MMA

Chuck Liddell wieder in Topform?

Chuck Lidell in Topform.

Jeder große Champion führt eine letzte Titeljagd durch. Bei Chuck Liddell ist es nicht anders, denn der ehemalige Halbschwergewichtschampion der UFC will durch seinen Kampf gegen Rich Franklin dem Titel ein Stückchen näher kommen. Das Aufeinandertreffen findet am 12. Juni bei UFC 115 in Vancouver, Kanada, statt. Liddell sollte zuerst gegen Tito Ortiz antreten, aufgrund ihrer Coachingaufgaben bei "TUF 11", doch Ortiz musste sich aufgrund einer Wirbelverletzung vom Kampfgeschehen zurückziehen.

"Es ist mental nicht immer einfach, von einem Typen den ich abgrundtief hasse (Ortiz), zu einem den ich respektiere (Franklin) zu wechseln", sagte Liddell. "Franklin war ein guter Champion, ist ein guter Kerl, doch ich werde ihn auf die Bretter schicken."

Liddell ist der Meinung, dass Franklin ein gefährlicherer Gegner als sein Erzfeind Ortiz sei. "Ich denke, Rich ist ein besserer Standkämpfer, wobei ich gegen Tito sowieso stehen wollte. Generell denke ich, dass Rich ein besserer Kampf für mich wird als Tito, den ich bereits zweimal besiegt habe. Ich werde Druck machen und ihn ausknocken."

Der 40 Jahre alte Liddell befindet sich nach eigenen Aussagen in Topform und sieht keinerlei Probleme. Anhand aktueller Bilder ist Liddell in der besten physischen Verfassung aller Zeiten und genießt eine gute Kondition. Seit November befindet er sich im Training, da er für die "TUF 11"-Show in guter Verfassung sein wollte. "Ich war in der Offseason immer total außer Form und musste mich monatelang quälen, um in der richtigen Verfassung aufzutreten. Das gab es diesmal nicht, denn ich wollte als Trainer für diese Jungs gut drauf sein. Seit sechs Monaten bin ich auf dem körperlichen Höhepunkt meiner Karriere. Ich fühle mich großartig."

Aufgrund seines Alters und Dana Whites Kommentaren, dass Liddell seine Karriere beenden sollte, wird viel vom "Iceman" erwartet. Es hängt von diesem Kampf ab, ob Liddells Titelträume Realität werden oder ob er dem immensen Druck unterliegt.