MMA

Cage 26: Nordin Asrih greift in Finnland an

Nordin Asrih wird bei Cage 26 die Fäuste fliegen lassen. (Foto: Valentino Kerkhof/Groundandpound.de)

Deutschlands erster und bislang einziger „The Ultimate Fighter“-Teilnehmer kämpft am 5. April in Finnland. Nordin Asrih (18-8-1) aus Düsseldorf wird bei Cage 26 auf Lokalmatador Juha-Pekka Vainikainen (21-8-1) treffen. Cage ist die führende MMA-Organisation Finnlands.

Asrih, der Headcoach vom Düsseldorfer Pride Gym, war in seinen letzten beiden Begegnungen wenig erfolgreich. Vorzeitige Niederlagen gegen Cengiz Dana und Miroslav Strbak brachten den 35-Jährigen dazu, eine Auszeit zu nehmen und mental gestärkt zurückzukehren.

„Es ist mir eine große Ehre, bei diesem Event teilzunehmen und mich auf so einem Top-Niveau messen zu können“, so Asrih gegenüber Groundandpound.de. „Vor fast 10.000 Zuschauern, bei einer Live-Übertragung im Fernsehen, was will man als Sportler mehr?“

Asrih ist bekannt als technischer Kämpfer, der sowohl im Stand, aber besonders auf dem Boden bei seinen Gegnern für Probleme sorgen kann. Elf vorzeitige Erfolge durch Submission sprechen eine deutliche Sprache. Es bleib abzuwarten, wie sich das Leichtgewicht gegen den routinierten Finnen schlagen wird.

„Ich kämpfe auf internationaler Ebene gegen einen Top-Ten-Fighter aus Europa, mit einen überragenden Rekord“, erklärte Asrih weiter. „Ich werde mich sehr gut vorbereiten und alles geben, um mein Land würdig zu vertreten. Mein Gegner verfügt über eine große internationale Erfahrung, er ist keinesfalls zu unterschätzen. Ich freue mich sehr auf diesen Kampf. Pride Gym, watch out!“

Vainikainen hat eine ähnliche Kampfbilanz wie Asrih und bringt einen Erfahrungsvorteil von drei Kämpfen mit. Zehn seiner Erfolge konnte der Finne durch (T)K.o. erzielen. Sein letztes Duell bei Cage 25 gegen Pedro Morcillo gewann er durch Knock-out.

Die 26. Ausgabe der finnischen Cage-Promotion findet am 5. April in Turku, Finnland statt. Im Hauptkampf des Abends verteidigt Leichtgewichtschampion Eric Reynolds sein Titelgold gegen den finnischen Herausforderer Anton Kuivanen, einen ehemaligen UFC-Kämpfer.