Allgemein

Brasilien-Update: Palhares vs. Pierce bei UFN 29

Rousimar Palhares wird nach zehnmonatiger Pause erstmals wieder ins Octagon steigen. (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound)

Als die Nachricht die Runde machte, kratzten sich Fans rund um die Welt verwundert am Kopf: Rousimar Palhares (14-5) will ins Weltergewicht abkochen? Der Brasilianer war zwar einer der kleinsten Mittelgewichtler im Kader der UFC, rein optisch aber gleichzeitig auch einer der breitesten.

Das Gerücht hat sich trotzdem als wahr herausgestellt, „Toquinho“ wird acht weitere Kilo nach unten wechseln, und hat mit Mike Pierce (17-5) nun auch seinen ersten Gegner in der neuen Gewichtsklasse. Die beiden werden am Mittwoch, den 9. Oktober, auf der UFC Fight Night 29 in Brasilien gegeneinander antreten.

Für den „Baumstumpf“, so die Übersetzung seines Spitznamens, wird dies nicht nur der erste Kampf im Limit bis 77 Kilo sein, sondern außerdem die Rückkehr aus einer neunmonatigen Sperre, die er sich im Dezember des letzten Jahres eingehandelt hat. Damals verlor er seinen zweiten Kampf in Folge per (T.)K.o., als Hector Lombard ihn in Runde eins auf die Bretter schickte, und testete daraufhin zu allem Überfluss positiv auf leistungssteigernde Substanzen. Die zwei verlorenen Kämpfe und der positive Dopingtest beendeten innerhalb weniger Monate eine beeindruckende Serie, während der er sechs von sieben Kämpfen gewinnen konnte, vier davon durch seine gefürchteten Beinhebel. Nun treibt es den 33-Jährigen also ins Weltergewicht, wo er diese Erfolge wiederaufleben lassen will.

Einfach wird das allerdings nicht, denn Mike Pierce ist kein leichter Gegner, um sich an das neue Gewicht zu gewöhnen. Der 32-Jährige kämpft seit mittlerweile vier Jahren sehr erfolgreich bis 77 Kilo, seine einzigen Niederlagen musste er gegen Jon Fitch, Johny Hendricks und Josh Koscheck einstecken, wobei die letzten beiden extrem knappe Punktentscheidungen waren. Seine restlichen neun Kämpfe in der UFC hat er allesamt gewonnen, u.a. gegen Seth Baczynski, Aaron Simpson und Carlos Eduardo Rocha. Die UFC Fight Night 29 wird am 9. Oktober im Ginásio José Correa in Barueri, Brasilien stattfinden. Der Hauptkampf wird zwischen den beiden Top-Weltergewichtlern Demian Maia und Jake Shields entschieden.

UFC Fight Night 28 Update

Einen knappen Monat zuvor wird in Belo Horizonte die UFC Fight Night 28 ausgetragen, in dessen Hauptkampf Glover Teixeira auf Ryan Bader treffen wird. Im Vorprogramm mussten kürzlich wegen verletzungsbedingter Absagen einige Änderungen vorgenommen werden.

So werden sich am 4. September die beiden Bantamgewichtler Wilson Reis (16-4) und Hugo Viana (7-1) messen. Die UFC gab heute bekannt, dass Wilson Reis den verletzten Johnny Bedford ersetzen wird. Hugo Viana kam über die erste Staffel von The Ultimate Fighter: Brazil in die UFC und war bis zu seinem letzten Kampf ungeschlagen. Im April verlor "Wolverine" in der ersten Runde gegen TJ Dillashaw.

Wilson Reis war der erste und einzige EliteXC-Champion im Bantamgewicht. Anschließend nahm Reis an vier Bellator-Federgewichtsturnieren teil, konnte es jedoch nie über das Halbfinale hinaus schaffen und wurde im September 2011 schließlich nach zwei K.o.-Niederlagen in Folge entlassen. Seitdem hat der in Philadelphia lebende Brasilianer alle vier Kämpfe gewonnen, drei davon durch Aufgabe des Gegners. Zuletzt trat Reis im Dezember für Cage Warriors in den Käfig und besiegte Owen Roddy. Bei der Fight Night 28 gibt er sein UFC-Debüt.

Batman in der UFC

Ebenso wie Reis profitiert auch Ivan Jorge (24-3) von einer Verletzung eines anderen Kämpfers. Der 32-Jährige Brasilianer ersetzt Marcelo Guimaraes im Kampf gegen Keith Wisniewski (28-14-1). "Batman", so Jorges Spitzname, ist ein starker Grappler, der sich erst vor wenigen Wochen den Leichtgewichts-Titel der brasilianischen Organisation Jungle Fight sichern konnte. Von seinen 24 Siegen kamen 13 durch Aufgabe zustande. Gegen Keith Wisniewski tritt Jorge im Weltergewicht an.