Allgemein

Brandon Vera mit dreifachem Wangenknochenbruch

Brandon Vera (11-5 MMA, 7-5 UFC) bekam am Sonntag im 1STBANK Center in Broomfield, Colorado, etwas mehr ab als nur ein beschädigtes Ego. Ein heftiger Ellenbogenschlag von Veras Gegner Jon Jones (10-1 MMA, 4-1 UFC) hinterließ mehrere Frakturen in dessen rechter Gesichtshälfte.

In dieser Nacht wurde eine Veranstaltung der UFC erstmals auf den Kabel TV-Sender Versus übertragen. Brandon Vera und Jon Jones trafen dabei im Main Event aufeinander. Jones landete den verheerenden Ellenbogenschlag aus Veras Guard, in der Mitte der ersten Runde. Vera drehte sich mit schmerzverzerrten Gesichtsausdruck zur Seite und konnte nur mehr auf den Abbruch durch den Ringrichter warten.

Der Schlag verursachte einen dreifachen Bruch des rechten Wangenknochens von, wie dessen Manager Matt Stansell bekannt gab. Vera wird diese Woche einen ärztlichen Spezialisten treffen, welcher für Aufklärung sorgen soll, wann er wieder kämpfen darf.

Dies ist nun die zweite Niederlage in Folge für „The Truth“, nachdem er im November 2009 bei UFC 105 eine knappe Punktrichterentscheidung gegen Randy Couture verlor. Seitdem Vera im Juli 2008 vom Schwergewicht ins Halbschwergewicht wechselte, beträgt seine Kampfbilanz 3-3.

Für Jon Jones hingegen stehen die Türen der UFC weit offen. Seine einzige Niederlage war gegen Matt Hamill im Dezember vergangenen Jahres, aufgrund einer Disqualifikation, in einen Kampf, den Jones klar dominierte.