MMA

Billstein: „Gürtel stehen mir ganz hervorragend!“ - Respect.FC 13

Jonas Billstein (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Im Hauptkampf von Respect.FC 13 kommt es zum Duell zweier German-Top-Ten-Kämpfer. Die Halbschwergewichte Jonas Billstein (14-4) und Tassilo Lahr (8-3) werden am 18. Juli um den Interimstitel der Organisation kämpfen (GNP1.de berichtete). Nachdem wir vor wenigen Tagen mit Lahr sprachen (GNP1.de berichtete), haben wir jetzt auch ein Interview mit Billstein geführt. Der 23-jährige Kölner plant am Wochenende einen weiteren Gürtel zu seiner Sammlung hinzuzufügen.

GNP1.de: Du wirst bei RFC 13 auf Tassilo Lahr treffen. Was denkst du über ihn als Kämpfer?
Jonas Billstein: Das Offensichtliche ist: Der Mann hat echt Eier! Er ist sehr zäh und hat jede Menge Herz. Hört sich nach Standartgerede an, aber ich respektiere ihn und freue mich auf den Kampf.  

Welche Stärken siehst du bei ihm und wie kann er dir deiner Meinung nach gefährlich werden?
Ich würde ihn wegen seiner guten Mentalität und auch Kondition als sehr gefährlich für jeden Kämpfer einschätzen. Dagegen ist niemand immun, auch ich nicht.

Wo hast du den Vorteil gegenüber Tassilo?
Ich denke ich bin allgemein etwas technischer und eben auch erfahrener, wobei ich letzterem nicht wirklich viel zuschreibe. Jedenfalls denke ich mit einer guten Struktur den Kampf führen zu können.  

Wie kam es zu der Begegnung? War er ein Wunschgegner von dir?
Ehrlich gesagt, war er der einzige, der zugesagt hat. As simple as that.  

Wie wichtig ist dir der Interimstitel von Respect.FC, der auf dem Spiel steht?
Gürtel stehen mir ganz hervorragend, deshalb bin ich schwer motiviert mir diesen zu holen. Respect.FC ist dazu eine Veranstaltung, mit der ich eine gewisse Nostalgie verbinde, darum würde mir der Titel viel bedeuten.  

Lahrs letzter Kampf fand gegen deinen Trainingskameraden und Freund Andreas Kraniotakes statt. Es gab nach der Punktentscheidung Diskussionen. Wie hast du den Kampf gewertet?
Ich bin ganz objektiv mit dem Urteil einverstanden. Andreas hat einen tollen Kampf gemacht und die klareren Treffer gesetzt, auch wenn Tassilo mehr nach vorne marschiert ist. Auch während der Phasen, an denen er ihn an den Käfig gedrückt, hat „Big Daddy“ geschlagen und getroffen, während Tassilo nur gedrückt hat. War in jedem Fall ein unterhaltsamer Kampf und ich bin stolz auf meinen „Big Poppa“.

Nach einer Siegesserie von drei Kämpfen hast du gegen Antoni Chmielewski verloren. Wie wichtig ist es jetzt weitere Erfolge einzufahren, um international interessant zu sein?
Nun, die Antwort ist wohl relativ offensichtlich. Sehr wichtig! Diese Niederlage war eine sehr harte und hat mich weit zurückgeworfen. Es ist nicht so, dass mein internationaler Ruf mir das Wichtigste in dem Sport ist. Solange ich gute Kämpfe machen kann, geht es mir gut. Aber natürlich muss ich jetzt wieder auf die Siegerstraße gelangen, um eben diese zu bekommen.  

Was hast du aus der Niederlage gelernt?
Ich war mir viel zu sicher und mit den Gedanken schon in der nächsten Runde. Das passiert mir nicht nochmal! Tausendmal gehört, aber wirklich verstanden habe ich es erst nach diesem Kampf.  „Im Kampf kann alles passieren.“

Wie geht es deiner Ellenbogenverletzung? Bist du komplett fit/auskuriert?
Es ist wieder alles in bester Ordnung.

Du planst im November bei GMC 7 auf Nick Salchow zu treffen (GNP1.de berichtete). Dein GMC-Titel wird auf dem Spiel stehen. Spielt der Kampf schon im Hinterkopf eine Rolle oder liegt der Fokus voll und ganz auf Lahr?
Ich weiß ich sollte sagen: „Nein, ich konzentriere mich nur auf den diesen Kampf und mache alles zu seiner Zeit“, aber ich bin immer noch verdammt angepisst und es vergeht kein Tag, an dem ich mich nicht auf diesen Kampf freue. Eine Rolle spielt er aber trotzdem nicht. Training ist Training,  Kampf ist Kampf.

Respect.FC 13 findet am 18. Juli in Karlsruhe statt. Tickets für die Veranstaltung am 18. Juli findet ihr auf der offiziellen Internetseite von Respect.FC.