MMA

„Big Nog“ und Frank Mir 3 immer wahrscheinlicher

Big Nog träumt von drittem Kampf gegen Mir. (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound.de)

Vor knapp einem Monat, unmittelbar nach seinem Sieg gegen Antonio „Bigfoot“ Silva im Hauptkampf der 61. UFC Fight Night in Brasilien, brachte Frank Mir in einem Interview unter anderem „Big Nog“ als einen potenziellen Gegner ins Gespräch (GnP berichtete). Auch der ehemalige PRIDE-Champion Nogueira zeigt sich von der Idee eines dritten Aufeinandertreffens angetan und hält einen Kampf indes für wahrscheinlich.

„Das wäre großartig. Leider hat er (Mir) gerade erst gegen meinen Freund „Bigfoot“ gewonnen. Es war ein toller Kampf, er ist ein großartiger Athlet und ich bin guter Dinge, dass ich bald gegen ihn kämpfe. Das ist mein Traum“, ließ der Brasilianer in einem Interview wissen.

Die beiden MMA-Urgesteine trafen in der Vergangenheit bereits zweimal aufeinander. Im ersten Duell, bei UFC 92 im Jahr 2008, konnte Frank Mir „Minotauro“ in der zweiten Runde durch T.K.o. bezwingen und sich so dessen Interimstitel im Schwergewicht sichern. Auch den Rückkampf der beiden konnte der mittlerweile 35-jährige Amerikaner für sich entscheiden, nachdem er seinem brasilianischen Kontrahenten in einem denkwürdigen Kampf bei UFC 140 via Kimura den Arm brach und für entsetzte Gesichter sorgte. Nach ihrem letzten Duell konnten beide Veteranen lediglich eine ihrer nachfolgenden Ansetzungen für sich entscheiden.

Nachdem Mir „Big Nog“ in einem Interview zuletzt allergrößten Respekt zollte (GnP berichtete) und sich außerdem dazu bereit erklärte, auch vor dessen Fans in Brasilien zu kämpfen, scheint ein drittes und wahrscheinlich letztes Aufeinandertreffen der Bodenspezialisten nach den jüngsten Aussagen der brasilianischen Legende in greifbare Nähe gerückt zu sein. 

„Wenn er den Kampf möchte, dann werden uns definitiv wiedersehen. Ich brauche nur drei Monate, um mich vorzubereiten und in Form zu kommen – dann werde ich gegen ihn kämpfen“, nährte der BJJ-Schwarzgurt die Hoffnungen der Fans auf eine finale Schlacht der beiden Veteranen. Da fast alle anderen UFC-Schwergewichte derzeit ausgebucht sind oder erst kürzlich gekämpft haben, ist der Kampf auch von offizieller Seite her sehr wahrscheinlich.