MMA

AFC 2: Eskijew kämpft in Istanbul

AFC 2

Die zweite Ausgabe der Anatolia Fighting Championships nimmt weitere Formen an. Veranstalter Ismail Cetinkaya hat nun erste Gegner für die deutschen Spitzenkämpfer gefunden, die am 24. Mai in Istanbul für Furore sorgen sollen (GnP berichtete). Zudem geht GMC-Champion Lom-Ali Eskijew an den Start.

GMC-Titelträger Lom-Ali Eskijew wird es mit Valery Velikov zu tun bekommen. Der Federgewichtler aus Bulgarien ist bislang unbesiegt und konnte schon zwei Kämpfe als Profi bestreiten. Beide Auftritte schloss Velikov mit Bravour ab. Einen davon vorzeitig durch Armbar-Submission. Eskijew hingegen hat zuletzt eine Niederlage einstecken müssen. Im letzten Duell verlor er gegen Max Coga, im Kampf um den Fair FC-Titel. „Leon“, so sein Spitzname, bot jedoch eine actionreiche Show und ist bekannt für harte Fights, bei denen die Zuschauer stets auf ihre Kosten kommen, so auch in der Türkei.

Kerim Engizek wird auf einen Landsmann von Velikov treffen. Der Kämpfer vom Düsseldorfer Team Alpha wird gegen Nikolai Alexiev in den Ring steigen. Dieser ist ein erfahrener MMA-Kämpfer, der fast 20 Begegnungen auf dem Buckel hat. Zuletzt musste er jedoch zwei Niederlagen einstecken. Engizek hingegen konnte den No-Compromises-Grand-Prix für sich entscheiden und damit viel Erfahrung sammeln. Jetzt misst er sich erneut mit einem erfahrenen Mann, der ihn in seiner Karriere nur weiter nach vorne bringen wird.

Abus Magomedov hat ebenfalls einen internationalen Kontrahenten gefunden. Er wird gegen Ronny Alexander Landaeta Utrera ins umseilte Viereck steigen. Magomedovs Gegner kommt aus Venezuela und reist sicherlich nicht an, um zu verlieren. Der frühere GMC-Champion Magomedov will in der Türkei eine gute Figur machen, gegen den Athleten vom Team Moya, der zehn Kämpfe an Erfahrung mitbringt. Magomedov hat zwar einen Kampf mehr auf dem Papier, jedoch gleichzeitig vier Siege mehr und gilt daher als klarer Favorit in diesem Kampf. Mit einem Triumph kann sich der Kämpfer vom Combat Club Cologne weitere internationale Auftritte sichern.

Zudem hat Grappling-As Mehmet Yüksel auch einen Gegner gefunden. Er wird gegen Oldrich Pospisil aus Prag antreten.

Neben den Profiduellen wird es einen MMA-Kampf unter Semi-Pro-Regeln geben sowie vier K-1-Duelle. Die Begegnungen werden im türkischen Fernsehen übertragen.

Interessierte Athleten können sich noch unter folgender E-Mail anmelden, um beim Türkei-Debüt von AFC selbst anzutreten: info@mma-hamburg.de.

Weitere Informationen sind auf dem offiziellen Facebook-Profil einzusehen: https://www.facebook.com/afcmmaofficial.

Alle bislang angekündigten Begegnungen auf einen Blick:

Anatolia Fighting Championship II
24. Mai 2014
Ahmet Comert Spor Salonu in Istanbul, Türkei

Lom-Ali Eskijew vs. Valery Velikov
Abus Magomedov vs. Ronny Alexander Landaeta Utrera
Fatih Balci vs. TBA
Kerim Engizek vs. Nikolai Alexiev
Mohamed Grabinski vs. Sascha Sharma
Ali Selcuk Ayin vs. Andreas Bernhard
Mehmet Yüksel vs. Oldrich Pospisil
Martin Hink vs. Dimitar Kostov