Grappling

World Cup der Frauen in Prag

Foto via Michael Bazynski

Am vergangenen Wochenende starteten die Deutschen weiblichen Judokas in Prag bei einem Judo-Turnier.

Dabei gewannen Mareen Kräh und Luise Malzahn jeweils Bronze. Miryam Roper, Laura Vargas-Koch und Ulrike Scherbarth belegten auch noch einen beachtlichen siebten Platz. Bei diesem Welt-Cup kämpfen 247 Athletinnen aus 41 Nationen um Medaillen und Weltranglistenpunkte. In der höchstbesetzten Gewichtsklasse bis 63 kg treten immerhin 51 Teilnehmerinnen an! Deutschland war mit 17 Judokas dabei vertreten.

Judo-World Cup der Frauen
Prag
26. Februar


Die aus Spremberg stammende Mareen Kräh stand nach drei glatten Siegen im Halbfinale in der Gewichtsklasse bis 52kg. Erst hier war sie ihrer Gegnerin Florina Andreea Catuna aus Rumänien unterlegen. Im kleinen Finale siegte sie dann gegen die Türkin Aynur Samat und gewann damit Bronze.

Ein paar Klassen drauf (bis 78kg) musste Luise Malzahn aus Halle sich im Poolfinale der Belgierin Catherine Jacques geschlagen geben, gewann jedoch anschließend gegen Mannschaftskameradin Ulrike Scherbarth. Im Kampf um Bronze gewann sie dann auch gegen Ukrainerin Iwanna Makukha.


Die Ergebnisse im Einzelnen:
-48 kg:
1. Ana Hormigo, POR
2. Shugen Wu, CHN
3. Taciana Lima, BRA
3. Akkus Sumeyye, TUR
5. Violeta Dumitru, ROU
5. Valentina Moscatt, ITA
7. Lisa Kearney, IRL
7. Volha Leshchanka, BLR

-52 kg:
1. Hongmei He, CHN
2. Andreea Florina Catuna, ROU
3. Mareen Kräh, GER
3. Lenariya Mingazova, KAZ
5. Rosalba Forciniti, ITA
5. Aynur Samat, TUR
7. Kitty Bravik, NED
7.

-57 kg:
1. Sarah Loko, FRA
2. Morgane Ribout, FRA
3. Isabel Fernandez, ESP
3. Tetyana Levytska, UKR
5. Hedvig Karakas, HUN
5. Audrey La Rizza, FRA
7. Jovana Rogic, SRB
7. Miryam Roper, GER

-63 kg:
1. Yuhua Xu, CHN
2. Meiling Lin, CHN
3. Anne Laure Poli, FRA
3. Esther Stam, NED
5. Hilde Drexler, AUT
5. Johanna Ylinen, FIN
7. Nina Milosevic, SLO
7. Kathrin Unterwurzacher, AUT

-70 kg:
1. Marie Pasquet, FRA
2. Katarzyna Klys, POL
3. Fei Chen, CHN
3. Nataliya Smal, UKR
5. Giulia Cantoni, ITA
5. Maria Portela, BRA
7. Marian Urdabayeva, KAZ
7. Laura Vargas Koch, GER

-78 kg:
1. Lkhamdegd Purevjargal, MGL
2. Hitomi Ikeda, JPN
3. Amy Cotton, CAN
3. Luise Malzahn, GER
5. Catherine Jacques, BEL
5. Ivanna Makukha, UKR
7. Alena Eiglova, CZE
7. Ulrike Scherbarth, GER

+78 kg:
1. Qian Qin, CHN
2. Ketty Mathe, FRA
3. Maria Suelem Altheman, BRA
3. Song Yu, CHN
5. Maryna Prokofyeva, UKR
5. Vanessa Zambotti, MEX
7. Sarah Adlington, GBR
7. Eva Bisseni, FRA