Allgemein

Team Deutschland bei der WM in Krakau

Die FILA veranstaltete im Zeitraum vom 23. bis 26. März 2010 die insgesamt dritte Weltmeisterschaft im Grappling in Krakau/Polen. Dieses Jahr war es der DGL mit Hilfe der Sponsoren erstmals möglich, für die Reisekosten und für Unterkünfte der Athleten aufzukommen. Gemeinsam machte sich das deutsche Team auf den Weg nach Krakau, um für eine der begehrten Medaillen zu kämpfen. Dass dies kein leichtes Spiel werden würde, war allen klar, denn mit 23 Nationen war die Weltklasse dieses Sportes in Polen vertreten. Das deutsche Team brachte das Publikum und die FILA-Repräsentanten bei ihrem erstmals gemeinsamen Debüt zum Staunen. Deutschland schaffte es, sich mit fünf Bronze-Medaillen auf den fünften Platz der Gesamtwertung zu kämpfen. Nicht zuletzt verdiente sich das deutsche Team mit dessen Kämpfen auch den Respekt der anderen Nationen. Zusätzlich zur guten Platzierung und den Medaillen schafften es Malte Jansen und Nico Penzer, sich für die "SportAccord Combat-Games" in China zu qualifizieren.

Fotos der Veranstaltung:
http://www.fila-grappling.com/grappling/photogalleries/

Deutsche Bronze-Medaillen-Gewinner der WM 2010:

Frank Stäblein (No-Gi, 65 kg)
Nico Penzer (No-Gi, 90 kg)
Ten Hunfeld (Gi, 75 kg & Open Class)
Sascha Ernst (Gi & Open Class)