Grappling

Submissao 2011

Foto via www.submissao.com

Am Samstag, den 26. Februar wird wieder der Klassiker der Grapplingszene in Karlsruhe veranstaltet: Submissao 2011

Wie in den vergangenen Jahren wird es auch 2011 wieder eine Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kategorie geben, die jeweils in einem klassischen KO-System ausgetragen wird. Der Sieger der offenen Klasse (BJJ und Submission Wrestling) erhält ein Preisgeld von 100 Euro.

In diesem Jahr wird das Turnier tatkräftig vom Deutschen Ju-Jutsu Verband
unterstützt. Besonderheit: Die Klassen mit Gi gelten als Wertungsturnier (Ne-Waza) des DJJV e.V.

Submissao 2011
Karlsruhe
26. Februar

Veranstalter:
Polizeisportverein Karlsruhe e.V. (in Kooperation mit dem
Deutschen Ju-Jutsu Verband)

Ort:
Polizeisportverein (PSV) Karlsruhe
Edgar-Heller-Straße 19
76227 Karlsruhe

Wiegen:
08:30 bis 09:30 Uhr - Beginner
anschließend Begrüßung und Erklärungen zum Regelwerk
12:00 bis 13:00 Uhr – Advanced
Das Wiegen findet ohne Gi statt!

Beginn:
10 Uhr

Startgeld:
EUR 25,- für eine Klasse (Gewichtsklasse oder Offene Klasse)
EUR 35,- für zwei oder mehr Klassen (z.B. Gewichtsklasse BJJ
und Submission Wrestling + Offene Klasse BJJ)
Hinweis: Anmeldungen sind nur bis einschließlich 23. Februar
möglich. Nachmeldungen am Turniertag können nicht
berücksichtigt werden!
Die offenen Klassen BJJ und Submission Wrestling werden
parallel ausgetragen. Daher kann die Anmeldung nur für eine
offene Klasse erfolgen.

Info:
Christoph Schadek
Mobil +49-177-5002367
info@schadek.net

Anmeldung:

Ausschließlich über das Anmeldeformular unter
submissao-registration.appspot.com

Modus:

Die Gewichtsklassen der Beginner-Kategorie und der Advanced-
Kategorie sowie die Offenen Klassen (BJJ und Submission Wrestling)
werden im klassischen KO-System ausgetragen.
Die Gewichtsklassen werden bei geringer Teilnehmeranzahl sinnvoll
zusammengefasst.

Die Beginner-Kategorie umfasst Kämpfer, die ein oder zwei Jahre regelmäßig
trainiert haben und nur wenig Wettkampferfahrung besitzen. Ein Blaugurt im Brazilian
Jiu-Jitsu oder Luta Livre ist bereits zu den fortgeschrittenen Kämpfern zu zählen.
Sportler, die bereits einige Kampferfahrung aus anderen Grapplingstilen (Ringen,
Judo, Ju-Jutsu, MMA etc.) mitbringen, müssen in der Advanced-Kategorie starten.

Gewichtsklassen Beginner (BJJ und Submission Wrestling)

Männer: -67kg, -77kg, -87kg, -97kg, +97kg
Frauen: -60kg, +60kg
Kampfzeit: 5 Minuten (auch Finale), bei Punktegleichstand 2 Minuten Verlängerung
mit „Golden Point“

Gewichtsklassen Advanced (BJJ und Submission Wrestling)

Männer: -67kg, -77kg, -87kg, -97kg, +97kg
Frauen: -60kg, +60kg
Kampfzeit: 7 Minuten (auch Finale), bei Punktegleichstand 2 Minuten Verlängerung mit
„Golden Point“
Offene Klasse (BJJ)
Offene Klasse (Submission Wrestling)
Preisgeld: jeweils 100,- Euro für den Sieger
Kampfzeit: 5 Minuten (auch Finale), bei Punktegleichstand 2 Minuten Verlängerung mit
„Golden Point“

Regelwerk
Das Regelwerk orientiert sich am offiziellen Regelwerk der IBJJF (online einsehbar
unter www.ibjjf.org/rules.htm)

Regelwerk Anfänger
Verbotene Techniken:

-Schlag- und Tritttechniken
-Kratzen, Beißen, Kneifen, Fingerstiche, an den Ohren oder Haaren ziehen
-Fassen des Genitalbereiches und des Kehlkopfes
-Hände, Knie oder Ellbogen auf das Gesicht
-gedrehte Fuß- und Beinhebel (Heel Hook etc.), Finger- und Zehenhebel
-den sich in der Guard befindenden auf die Mattenfläche „slammen“
-Genickhebel
-Würgen mit Fingereinsatz am Kehlkopf (“closing the windpipe”)
-unkontrollierte Aktionen, ruckartige Ausführung von Würge- oder Hebeltechniken (bei denen der Gegner nicht die Möglichkeit hat, rechtzeitig aufzugeben)

Erlaubte Techniken:
-alle gängigen Würfe und Takedowns, bei denen der Gegner nicht auf das Genick oder den Kopf geworfen wird
-Haltetechniken
-gerade Bein- und Fußhebel (auch Kniehebel)
-Arm- und Handgelenkhebel
-Würgetechniken (mit bloßen Händen oder mit Gi)
Regelwerk (Advanced)

Regelwerk (Advanced)
Verbotene Techniken:
-wie bei Beginner, Ausnahme: Genickhebel
-Genickhebel (z.B. Kruzifix) beim Takedown
-gedrehte Genickhebel
Erlaubte Techniken:
-wie bei Beginner
-gerade Genickhebel

Punkteverteilung
-Mount/Backmount: 4 Punkte
-Passing the Guard: 3 Punkte
-Knee on Belly: 2 Punkte
-Sweep: 2 Punkte
-Takedown (Wurf): 2 Punkte
-Grundsätzlich muss eine Position 3 Sekunden gehalten werden, um die
entsprechenden Punktzahl zu erhalten. Nach dem Passieren der Guard muss der
-Gegner ebenfalls 3 Sekunden lang kontrolliert werden. Dies gilt nicht für den Wurf.
-Punkte für die Backmount gibt es nur dann, wenn beide Füße eingehakt sind oder
die Kontrolle als „Triangle“ um den Bauch erfolgt.
-Für eine Aktion, die beinahe zum Erfolg führt (Wurf, Passing the Guard, Sweep oder
Aufgabetechnik) wird ein Vorteil vergeben.

Kampfentscheid:
-durch Aufgabe, verbal oder durch Abschlagen (auch durch Coach)
-durch Punkte
-durch Vorteil
-durch „Golden Point“ in der Verlängerung
-durch Kampfrichterentscheid (bei Punktegleichstand nach Verlängerung oder wenn der Kampfrichter der Auffassung ist, dass einer der Kämpfer sich nicht mehr verteidigen kann)
-durch Disqualifikation
-durch Verletzung (bei einer Blutung wird dem Kämpfer ein Zeitraum von 2 Minuten gewährt, diese zu stoppen um weiter kämpfen zu können)

Besondere Anmerkungen:
Bei einem Verstoß gegen die Wettkampfregeln kann je nach Schwere eine
Verwarnung (nach der zweiten Verwarnung erfolgt die Disqualifikation) oder die
sofortige Disqualifikation durch den Kampfrichter ausgesprochen werden. Die
Entscheidungen der Kampfrichter sind bindend und werden nicht diskutiert.

Kleidung/ Schutzausrüstung
BJJ
-sauberer Gi (Judo, Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu o.Ä.), Ärmel bis Handgelenk
-Tiefschutz, Zahnschutz und Knieschoner werden empfohlen
-Ohrenschützer sind erlaubt
-gekämpft wird barfußVaseline u.Ä. ist nicht erlaubt
-T-Shirt oder Lycra-Shirt unter dem Gi ist bei den Männern nicht gestattet
-Tapeverbände sind erlaubt, solange sie die Bewegungsfreiheit von Gelenken nicht zu stark einschränken
-kurz geschnittene Finger- und Fußnägel sind erforderlich

Submission Wrestling
-saubere Kleidung (lange Baumwollhose, kurze Hose ohne Reisverschlüsse und Knöpfe, T-Shirt, Lycra-Shirt)
-Ringerschuhe sind erlaubt (keine Joggingschuhe o.ä.)
-sonst wie bei „BJJ“