Grappling

SubAix

Stefan Larisch und Karl Stahl mit ihren Medaillen beim SubAix (Foto: Tobias Will)

Am vergangenen Samstag wurde in Aachen das Grappling-Turnier „SubAix“ das erste Mal veranstaltet. Das SubAix ist ein reines Luta Livre (No-Gi Submission-Grappling) Turnier. Das Turnier war für Fortgeschrittene und Anfänger gleichermaßen geeignet, gekämpft wurde in mehreren Runden nach dem Schweizer Rundensystem: Verlierer kämpfen gegen Verlierer, Sieger gegen Sieger.

Für den Teamchef von Team Undisputed, Huy Doan machte das Turnier ganz besonders Spaß: „Für unser Team war es ein sehr erfolgreiches Turnier gewesen. Wir konnten jeweils zwei Erstplatzierungen und eine Zweitplatzierung mit nach Hause nehmen. Zudem erhielt unser Team eine Ehrung für das beste Team des Tages und unser Viktor Wittmann noch eine Ehrung für die schnellste Submission des Tages in 17 Sekunden.“

Doan selbst reihte sich in die Siegerliste mit ein. Die Klasse bis 69kg gewann Doan vor Tobias Blaschke und Georg Angenendt (beide Pantarei Aachen).

Doan sagte abschließend: „Es war ein sehr schönes Turnier mit vielen bekannten Gesichtern gewesen. Das Subaix zeigte eine neue Struktur in ihrem Regelwerk, das sich besonders für Anfänger eignet, da sie garantiert vier Kämpfe austragen durften. In anderen Turnieren fliegt man bereits nach einem verlorenen Kampf aus dem Turnier und sammelt somit weniger Erfahrung. Doch auch an die erfahrenen Kämpfer stellt dieses System eine große Herausforderung, da sie unbedingt einen Submission Sieg holen müssen, um einem Unentschieden zu entgehen. Wir danken Rey aus Aachen für das tolle Event und werden beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder mit dabei sein.“

SubAix
Aachen
11. August

Auch Stefan Larisch gewann in seiner Gewichtsklasse unter 80kg den Titel. Er verwies Karl Höffkes (Sparta Essen) und Oren Sevil (Taifun Luta Livre) auf die Plätze: „Das Turnier war klasse! Gute Stimmung und vor allem super organisiert. Für das brandneue MMA-Team Lindlar war es ein gutes Event um in die Wettkampfwelt zu starten  Danke an alle die da mitgeholfen haben. Spannend fand ich auch das in dem Sport neue Turniersystem. Gerade in meiner Klasse war es ein Kopf an Kopf rennen. Allerdings kam es dadurch doch einige male zu einem Unentschieden. Das ist für einen Kämpfer ja doch etwas unbefriedigend  Insgesamt ne super Sache und wir sind nächstes mal wieder dabei!“

Ebenfalls kam MMA-Veteran und Grappling-Experte Karl Stahl auf Sieger- Potest. Stahl holte sich den Titel in der unter 87kg-Klasse: „Das Turnier in Aachen war vom Teilnehmer- Feld ein gutes Turnier, man hatte garantierte vier Fights was bei einer Kampfdauer von 15 min zu einer anstrengenden Sache wurde. Ich bin hier bis 87 kg angetreten und hab mich in dieser Klasse sehr wohl gefühlt. Ich konnte alle meine Gegner kontrollieren und auch alle bis auf einen innerhalb der 15 Minuten zur Aufgabe bringen. Das Unentschieden hat mich an diesem Tag sehr gefrustet denn ich lag gefühlte 30 Punkte vorne, da es aber keine Punkte gab wurde dies dann als Unentschieden gewertet. Alles in allem ein guter Tag der mit einer Goldmedaille belohnt wurde.“

Die Ergebnisse in der Übersicht:

-69kg
1 Huy Doan (Team Undisputed)
2 Tobias Blaschke (Pantarei Aachen)
3 Georg Angenendt (Pantarei Aachen)

-74kg
1 Niklas Horstmann (Team Undisputed)
2 Viktor Wittmann (Team Undisputed)
3 Sebastian Schmitzler (Pantarei Aachen)

-80kg
1 Stefan Larisch (MMA Lindlar)
2 Karl Höffkes (Sparta Essen)
3 Oren Sevil (Taifun Luta Livre)

-87kg
1 Niko Lohmann (Team Stahl)
2 Christian Skorzik (JKD Fight Academy)
3 Florian Haller (Kampfsportgym Koblenz)

+87kg
1 Nicolai Salchow (Taifun Luta Livre)
2 Christoph Meyer (Ataque Duplo Hannover)
3 Lukas Engel (Kampfsportcenter Frechen)