Grappling

„Nicht die Besten in Geographie“

Foto: Thomas Buschkamp

Thomas Buschkamp gewann bei der BJJ European Championship in Lissabon am vergangenen Wochenende Bronze in seiner Gewichtsklasse. Warum es nur Bronze wurde, verrät Buschkamp im Kurzinterview exklusiv bei Groundandpound.de.

GroundandPound.de: Wie lief es im Wettkampf?
Thomas Buschkamp: Der Wettkampf lief super, obwohl ich die Nacht vor dem Wettkampf auf dem Flughafen in Basel verbracht habe und 20 Minuten vor dem ersten Kampf in der Halle ankam. Zudem bin ich alleine nach Portugal mit verletzten Fingern. Ich hatte ein Freilos zu Beginn, die nächsten drei Kämpfe gewann ich durch Triangle. Die Gegner waren super stark.

Als ich nach meinem letzten Kampf gegen einen Finnen von der Matte lief, sagte man mir, dass ich Erster sei und dass ich nun gehen kann. Ich fragte dreimal nach, da ich mich auch wunderte. Im nachhinein stellte es sich raus, dass der Supervisior nur den Bracket von mir hatte und nicht wusste, dass ich noch den Finalkampf bestreiten sollte. Wäre ich zum Finale angetreten, wäre mir selbst bei einer Niederlage der zweite Platz geblieben.

Wie war dort die Organisation?
Ich würde nicht behaupten, dass das Turnier schlecht organisiert ist. Ich hab gehört, dass 2.700 Leute gekämpft haben und die Jungs damit total überfordert waren. Mittlerweile ist die Europameistschaft schon größer als die Pans. Und ich denke, dass sie spätestens nächstes Jahr einen Riegel vor die Anmeldungen schieben werden und wirklich nur noch Leute aus Europa kämpfen. Da meine Kategorie voll mit Brasilianern, Amerikanern und einem Japaner war, nehme ich an, dass die Jungs, die die Euro organisieren, nicht die Besten in Geographie waren.

Trotzdem war es schön, sich mit den Besten aus Europa/Welt zumessen, und ich werde auf jeden Fall wieder hingehen.

Was steht bei dir als nächstes an?
Mein Ziel ist es für 2013 viel Auslandserfahrung zu sammeln und besonders mit GI ein Zeichen zu setzen, dass es auch gute Grappler in Deutschland gibt. Ich habe mir als nächstes Ziel die ABU DHABI Pro Trials in Bukarest gesetzt, um mich damit für Abu Dhabi zu qualifizieren.

Danke für das Interview, der letzte Satz gehört dir!
Ich möchte mich bei meinem Sponsor Boxhaus und Booster bedanken, die mich immer super unterstützen. Wer näheres zu meinem krassen Trip in Portugal wissen möchte, soll einfach die Tage meinen Videoblog auf Facebook anschauen. Danke Leute für euren Support. Peace, Love & Jiu-Jitsu!