Grappling

Mogons Mainz im Finale der DGL

Foto: Mirko Kannenwischer

In der Gruppe 2 mussten die Mogons aus Mainz diesmal Federn lassen. War der deutsche Mannschaftsmeister von 2011 das Maß aller Dinge in den Hinkämpfen, sammelten sie in der Rückrunde nur Niederlagen. Alle drei Teamkampfpaarungen gingen verloren. Nur aufgrund schlechterer Leistungen der anderen Teams zogen die Mogons noch als Gruppenzweiter ins Finale. Das RFS Carlson Gracie Team lag punktgleich auf Rang zwei. Es haben nur wenige Punkte zum Einzug ins Finale gefehlt. Die etablierten Teams wurden diesmal abgeklatscht. Die neuen wilden Teams wollten ihre Chancen nutzen. Die Qualität schaukelt sich immer höher.

Trotzdem wurde der Einzug ins Finale gefeiert, Der Teamkapitän Patrick Herring gab nach den Kämpfen ein kleines Interview:

Groundandpound.de: Herzlichen Glückwunsch zum Finaleinzug in der DGL! Trotzdem, es lief für euch an diesem Kampftag alles andere als optimal?
Patrick Herring: Beim zweiten Kampftag hat man gesehen, dass manchmal die beste Vorbereitung nichts nutzt. Innerhalb von ein paar Tagen haben etliche Leute abgesagt, weil sie entweder krank oder verletzt waren. Selbst am Kampftag ist dann noch ein Kämpfer wegen Fiebers ausgefallen und ein anderer hat sich im allerletzten Kampf auch noch verletzt. Also, erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu...

Wer hätte euch noch gefährlich werden können?
Am Kampftag haben dann Leute teilweise ihren ersten Grappling-Kampf überhaupt gemacht. Da wir also mit relativ niedrigen Erwartungen zur Liga gefahren sind, standen diesmal für uns vor allem der Spaß und die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln im Vordergrund! Und ich denke, dass wir für diese Herangehensweise dann auch belohnt wurden.

Letztendlich haben wir zwar die Kämpfe knapp verloren, aber durch unsere bessere Einzelpunktebilanz gegenüber dem Carlson Gracie Team hat es dann doch noch für das Finale gereicht. Das hätte auch anders ausgehen können, aber so war es das verdiente Ende eines sehr spaßigen Tages mit einer topmotivierten Mannschaft!

Wie sehen eure Chancen im Finale aus?
Im Final werden dann auch die Karten nochmal neu gemischt! Wenn alles gut läuft, sind dann alle wieder gesund und wir stehen mit einer Riesenmannschaft da! Motiviert sind alle unserer Leute und dass jeder alles gibt, versteht sich auch von selbst! Wir freuen uns auf jeden Fall, dass wir dabei sind, wenn im November um die Meisterschaft gekämpft wird! Und dann geben wir alles, um den Pokal ein zweites Mal nach Mainz zu holen!