Grappling

Michael Kann mit seinem Warriors Gym

Foto: Warriors Gym

Der Kampftag der DGL-Division 2 steht kurz bevor, der Auftakt ist zum Greifen nah. Am Samstag, den 23. Juni, wird es auf der Matte wieder heiß her gehen. Neben den etablierten Mannschaften sind diesmal auch viele Liga-Neulinge dabei. In den kommenden Tagen werden die Teamchefs der Division 2 auf GroundandPound ihre Einschätzungen preisgeben. Heute sind das Warriors Gym aus der Gruppe B an der Reihe.

Teamkapitän Michael Kann ist bestens gerüstet: "Die Mannschaft, hier vor allem die erste, ist in Topform und sie sind heiß aufs Kämpfen, können es also kaum erwarten, endlich loslegen zu dürfen. Mit Christian Matern, Gerhard Daum und Francisco Silva haben wir nun eine Top-Trainermannschaft, die ebenfalls hoch motiviert ist."

GroundandPound: Was weißt du über die anderen Teams?
Michael Kann: Wir haben ja im letzten Jahr nur zugesehen und waren von der Leistung der Teams größtenteils schwer beeindruckt. „Kuscheln“ auf höchstem Niveau. Um hier aber ein Einschätzung abgeben zu können, dazu reicht es einfach nicht. Wichtig für uns ist das Erfahrung sammeln. Wir haben eine sehr junge Mannschaft und alle wollen kämpfen und Spaß haben, und das ist für mich das wichtigste.

Wer ist für dich der Favorit?
Das ist schwer zu beantworten! So wie es Peter Sobotta schon in seinem Statement beschrieben hat, haben letztlich alle die gleichen Probleme. Grappling ist ein junger, aufstrebender Sport, aber kein Profisport. Geld ist damit, wie mit fast allen Kampfsportarten, kaum zu verdienen. D.h. alle Aktiven gehen einer geregelten Arbeit nach oder sogar noch in die Schule. Auch die Familie geht letztlich vor und so mancher frönt nicht nur einem Hobby. Und so ist es schwer, wirklich genug Aktive zusammenzubekommen. Wir haben nun auch über ein Jahr benötigt um unsere Mannschaft aufzubauen. Daher verstehe ich die anderen Teamleiter nur zu gut.

Als Betrachter des letztjährigen Finale sehe ich aber das Team von Peter und die Mainzer weit vorn. Aber letztlich spielt die Tagesform und die Mannschaftszusammenstellung eine große Rolle. Und sind wir ehrlich: Auch ein Quäntchen Glück gehört dazu."

Was traust du euch zu?
Alles, sonst würde ich meine Jungs nicht starten lassen. Dabei spielt es für mich persönlich gar keine Rolle, welche Platzierung am Schluss erkämpft wurde. Für uns steht das Erfahrung sammeln an erster Stelle und ist unser Ziel. Somit siegen wir immer, gleich wie das Ergebnis ausfällt.

Eines möchte ich noch loswerden, ich bin ein großer Fan meines Sportfreundes Franco de Leonardis, nicht nur weil er ein großes Kämpferherz hat, sondern weil ich selten ehrlichere Menschen in meinem Leben habe kennenlernen dürfen. Die Idee der DGL ist super und wir freuen uns dabei zu sein.

Austragungsort:
Mainz 88 Athletik-Zentrum Weisenau
Jakob - Anstatt - Str. 9b
55130 Mainz - Weisenau

Waage:
ab 10:00 Uhr

Regelbesprechung:
ab 11:00 Uhr

Anfang:
11:30 - 12:00 Uhr

DIVISION 2 (DRAGONS)
Gruppe A
Team Ballterrier
Team Arena
Stuttgarter Muchachos
Frankers Fight Team
Integra Eifel Fight Team
Southside Connection

Gruppe B
Warriors Gym
Mainz Mogons (Meister)
Caveirinha Family
Grappling Team Mannheim
Team Heagau Bodensee
Bavaria Forchheim
German Top Team

Auch die DGL Top-Sponsoren Weider, Cuidado Sports, Vantage Fighting, Mr. Big, Phantom MMA,  foeldeak und XTFC Fightnutrition freuen sich auf technisch hochklassige Kämpfe.