Grappling

Metamoris 6: Barnett zerstört Gracie, Sonnen dominiert Sobral

Metamoris 6

Die sechste Ausgabe von Metamoris setzte wie gewohnt einige der besten Grappler der Welt in Aktion. Im Hauptkampf des Abends konnte Schwergewichtschampion Josh Barnett seinen nächsten vorzeitigen Erfolg feiern. Der Leidtragende bei seinem zweiten Auftritt für die Organisation war Ryron Gracie. Im Co-Hauptkampf kontrollierte Chael Sonnen seinen Kontrahenten Renato Sobral über die volle Distanz. Wir blicken für euch auf die Ergebnisse aus Los Angeles, Kalifornien.

Im Gegensatz zu den vorherigen fünf Veranstaltungen fand diese Ausgabe unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Show konnte nur über einen Online-Bezahlstream (PPV) verfolgt werden.

"The Warmaster" zerstört Ryron Gracie

Gegen den knapp 30 Kilogramm leichteren und kurzfristig eingesprungenen Ersatzgegner Ryron Gracie, setzte sich Josh „The Warmaster“ Barnett souverän durch. Den technisch starken Gracie dominierte der Catch-Wrestler nicht nur durch seine Masse, sondern konnte auch mehrfach die Guard passieren und so unangenehme Angriffe starten. Der Brasilianer verteidigte zwar gut, doch ließ Barnett nicht locker. Als Gracie in der North-South-Position einen Konter von unten versuchte, griff Barnett sein Bein, setzte einen Inverted Heel-Hook an und ließ sich zur Seite fallen. Dem Druck des früheren UFC-Champions hielt Gracie nicht stand und klopfte ab.

Ringen vs. BJJ

Eine Begegnung zuvor war es Chael Sonnen, der nach einem Takedown das Geschehen kontrollierte. In der Guard von Renato „Babalu“ Sobral blieb Sonnen stets aktiv und griff immer wieder an, passierte in die Half-Guard, konnte jedoch nie wirklich gefährlich werden. Sobral selbst schien überfordert, griff ab und an nach Kimura-Locks, brachte seinen amerikanischen Kontrahenten jedoch nie in die Bredouille. Nach 20 Minuten, in denen Sobral fast ausschließlich auf dem Rücken lag, trennten sich beide Athleten im Unentschieden.

Joe Lauzon überfodert

UFC-Kämpfer Joe Lauzon hingegen wurde von Dillon Danis zur Aufgabe gezwungen. Bereits ab den ersten Sekunden machte Danis Druck, konnte den Rücken von Lauzon erkämpfen und diesen mit einem Body-Triangle fixieren. Trotz einiger Versuche, konnte Danis nie den Rear-Naked Choke durchbringen. Kaum aus der Backmount befreit, fiel Lauzon in einen Brabo-Choke, der ihm nach kurzer Gegenwehr zum Verhängnis wurde, so dass er abklopte.

Old School vs. New School

Alexandre Ribeiro und Keenan Cornelius lieferten sich eine spannende Schlacht verschiedener Kampfstile und ebenso ein Duell zwischen alter und neuer Schule des BJJ. Cornelius war der aktivere Athlet, der mit seiner patentierten Worm-Guard viele Angriffe startete, doch blieb „Xande“ stets locker und wehrte diese ab. Trotz mehrerer Versuche, konnte Cornelius die Guard von Ribeiro nicht passieren, so dass man sich nach 20 Minuten unentschieden trennte.

Gleiches Spiel bei den meisten anderen Begegnungen des Kampfabends, bis auf Francisco Iturralde. Er schaffte es, Greg McIntyre im Armbar zu submitten. Roberto Satoshi hingegen erwehrte sich den gefürchteten Omoplata-Angriffen von Clark Gracie erfolgreich, während die Fights um Mike Lierra und Morgan Neidlinger sowie Jimmy Fridrich und Leandro Nunes ebenfalls ohne Sieger blieben.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

Metamoris VI
9. Mai 2015
Los Angeles, Kalifornien, USA

Josh Barnett bes. Ryron Gracie durch  Inverted Toe-Hold nach 13:00
Chael Sonnen vs. Renato Sobral trennen sich unentschieden
Dillon Danis bes. Joe Lauzon durch Brabo-Choke nach 5:40
Alexandre Ribeiro vs. Keenan Cornelius trennen sich unentschieden
Roberto Satoshi vs. Clark Gracie trennen sich unentschieden
Mike Lierra vs. Morgan Neidlinger trennen sich unentschieden
Francisco Iturralde bes. Greg McIntyre durch Armbar nach 6:48
Jimmy Fridrich vs. Leandro Nunes trennen sich unentschieden