Grappling

Masters of Submission: Penzer tappt Billstein, Rouzbeh verletzt sich

Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de

Die erste Ausgabe der „Masters of Submission“ ging am 16. Oktober erfolgreich über die Bühne. Zahlreiche spektakuläre Submissions und Kämpfe begeisterten das Publikum. Der Hauptkampf des Abends wurde von einer Verletzung überschattet. Wir blicken für euch auf die Ergebnisse aus dem Club Electrum in Köln

Im Main Event des Abends trat der Brasilianer Leonardo Nogueira gegen den Düsseldorfer Andre Rouzbeh an. Die Begegnung fing furios an, Rouzbeh wollte das Kommando an sich reißen und setzte Nogueira unter Druck. Ein eingesprungener Armbar sorgte fast für den sensationellen Finish, doch mit dieser Aktion endete der Kampf. Nogueira fiel im Armbar mit voller Wucht auf Rouzbeh, genauer gesagt auf dessen Leiste. Der Düsseldorfer musste die Begegnung schmerzverzerrt aufgeben und wurde vom schnell bestellten Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Ein unschönes Ende für einen guten Grappling-Event, der viel Technik, hohes Tempo und spannende Duelle zu bieten hatte.

Im Co-Hauptkampf des Abends trat Nicolas Penzer gegen Jonas Billstein ein. Billstein sprang für seinen Teamkollegen Abus Magomedov ein, der erkältungsbedingt kurzfristig absagen musste. Die 24-Std-Spontanaktion von Billstein wurde allerdings nicht mit einem Sieg belohnt. Zwar konnte der Kölner seinen Kontrahenten Penzer auf die Matte wuchten, musste sich dort jedoch Sweeps erwehren – konnte allerdings auch selbst Sweeps erzielen. Im Scramble erkämpfte Penzer den Rücken von Billstein, setzte dort eine Reverse-Triangle an, aus dem er einen Kimura ansetzte, in dem Billstein abklopfen musste.

Rainer Prang und Harun Kanberoglu lieferten sich zuvor eine 20-minütige Schlacht, die keinen Sieger fand. Es gab ein Unentschieden, allerdings wurde die starke Leistung beider Athleten von tosendem Beifall der Zuschauer belohnt.

Niko Lohmann gelang seine Revanche gegen Jörg Lothmann. Der „Stahlinger“ siegte vorzeitig mit einem Guillotine Choke. Die gleiche Siegesmethode erzwang auch Mimoun Araboui gegen den kurzfristig eingesprungenen Khalid Taha. Die Begegnung ging teilweise hin und her und wurde im Stand durch gekonnte Takedowns und Slams von Taha dominiert. Auf dem Boden war jedoch Araboui der gefährlichere Mann, der schließlich eine eingesprungene Guillotine zum Sieg nutzte.

Stefan Larisch konnte Mehdi Meziri durch Kimura zur Aufgabe zwingen, Alexander Neufang siegte mit einem Armbar gegen Stefan Heber. Im ersten Kampf des Abends gingen Mourad Benabdallah und Paul Urbanik über die volle Distanz.

Die geplante Begegnung zwischen Thomas Holtmann und Frank Burczynski fiel aus. Holtmann sagte aus gesundheitlichen Gründen in der Nacht vor dem Event ab.

Anbei aller Ergebnisse in der Übersicht:

Masters of Submission
16. Oktober 2016
Club Electrum in Köln


Leonardo Nogueira bes. André Rouzbeh durch Verletzung
Rainer Prang vs. Harun Kanberoglu endete unentschieden
Niko Lohmann bes. Jörg Lothmann durch Guillotine Choke
Nicolas Penzer bes. Jonas Billstein durch Kimura
Stefan Larisch bes. Mehdi Meziri durch Kimura
Mimoun Arbaoui bes. Khalid Taha durch Guillotine Choke
Alexander Neufang bes. Stefan Heber durch Armbar
Mourad Benabdallah vs. Paul Urbanik endete unentschieden