Grappling

Masters of Submission mit Masuch, Zanke, Larisch, Stapel, Neufang uvm.

International sorgen Events wie Metamoris, Polaris oder das Eddie Bravo Invitational für Schlagzeilen, indem sie große Namen des Sports auftreten lassen. In Deutschland gibt es neben der DGL und Besuchen der NAGA nur vereinzelte Auftritte von gestandenen Top-Athleten des Grappling-Sports. Das soll sich nun ändern mit der Debütveranstaltung von „Masters of Submission“. Am 16. Oktober werden im Club Electrum in Köln einige der besten Grappler des Landes aufeinander losgelassen.

Die Veranstalter kündigen es als „Deutschlands erste Premium Grappling Gala“ an. Bisher sind Athleten wie Manuel Masuch, Mario Stapel, Stefan Larisch, Sandro Zanke oder Alexander Neufang bestätigt. Die Regeln sind einfach: Die Begegnungen dauern 20 Minuten. Es gibt keine Punkte. Der Kampf kann lediglich durch Aufgabe des Gegners gewonnen werden. Für Spannung sollte somit gesorgt sein.

Soeben wurde das neueste Duell angekündigt: Manuel Masuch, der frischgebackene DGL-Einzelmeister 2016, wird sich mit Sandro Zanke messen. Zanke ist genauso wie sein Gegenüber ein gestandener MMA-Veteran, der besonders auf dem Boden als gefährlich gilt. Ob die beiden Muskelprotze sich vorzeitig zur Aufgabe zwingen können, bleibt abzuwarten – in 20 Minuten kann viel passieren und Kondition und Taktik wird eine entscheidende Rolle spielen.

Zuvor bestätigt: Mario Stapel steigt gegen Stefan Larisch auf die Matte. Ebenfalls zwei MMA-Veteranen, die in ihrer Karriere immer wieder durch spektakuläre Submissions auffielen. Larisch war zuletzt bei M-1 im Ausland oder bei Respect.FC zu sehen, jetzt kehrt er zum reinen Grappling zurück. Bei NAGA-Champion Stapel wartete man seit längerem auf ein Comeback, endlich tritt das routinierte Urgestein wieder in Aktion.

Mit Alexander Neufang kehrt ein weiterer aktueller DGL-Champion zurück ins Rampenlicht. Der erfahrene Grappler und MMA-Kämpfer erwartet Stefan Heber als Gegner. Dieser versuchte sich ebenfalls im MMA, sein Zuhause ist jedoch das Grappling und das will er gegen einen gestandenen Mann wie Neufang zeigen. Rasante Action und unkonventionelle Angriffe sind hier zu erwarten mit zwei sehr unorthodoxen Kämpfern.

Last but not least: Mourad Benabdallah und Paul Urbanik runden den Event ab. Ob Arm-, Bein- Gelenk-Hebel oder Würgegriffe jeglicher Art, diese beiden Veteranen beherrschen ihre Sportart. Zwei sehr erfahrene und zum Teil gefürchtete Grappler werden sich im direkten Duell messen. Auch hier kann alles passieren.

Weitere Kämpfe werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Tickets und weitere Infos gibt es auf der offiziellen Homepage: www.Mastersofsubmission.de oder Facebook.

Anbei die bisher bestätigten Begegnungen:

Masters of Submission
16. Oktober 2016
Club Electrum in Köln

Manuel Masuch vs. Sandro Zanke
Mario Stapel vs. Stefan Larisch
Alexander Neufang vs. Stefan Heber
Mourad Benabdallah vs. Paul Urbanik