Grappling

IBJJF erweitert und verbreitet Jiu-Jitsu

Foto: Graciemag.com

November 2011 war ein wichtiger Monat für die International Brazilian Jiu-Jitsu Federation
(IBJJF). Der Sport-Dachverband IBJJF erweiterte die Regeln des Jiu-Jitsu und ist jetzt auf drei verschiedenen Kontinenten vertreten.

Der technische Direktor und Schiedsrichter der IBJJF, Alvaro Mansor, gab die Regeländerungen und Vorschriften des Jiu-Jitsu in Melbourne, Australien, bekannt. Dementsprechend wurden in Australien auch gleichzeitig Schiedsrichter-Lehrgänge abgehalten. Jetzt kann es für die Australier endlich los gehen.

Nach Asien und Europa ist die IBJJF also auch in Ozeanien angekommen. "Ein großer Erfolg für den Sport", so Alvaro Mansor.