Grappling

Hamburg Open 2012

Foto: Mirko Kannenwischer / GroundandPound und Valentino Kerkhof / facebook.com/SportMMA

Die Macher von germancompnet haben auch in diesem Jahr ein Gi und No-Gi-Turnier veranstaltet. Mit den „Hamburg Open“ liegen sie auch voll im Trend. Gi und No-Gi (Grappling)-Turniere gleichzeitig auszutragen, ist derzeit richtig in.

Am vergangenen Samstag konnte Man(n) und Frau sich davon überzeugen. Bereits zum dritten Mal versuchten jetzt viele Athleten, sich die Hamburger Krone zu schnappen. Die Sporthalle des SC Concordia Hamburg diente als Austragungsstätte. Hauptorganisatorin Ann-Kathrin Schaack war nach dem Turnier sehr froh: „Danke an alle Kämpfer, die uns spannende und faire Kämpfe geliefert haben und für eine freundschaftliche und angenehme Atmosphäre in der Halle.“

Viele alte Bekannte waren auf den Matten zu treffen. In der Braungurtklasse traf der Deutsche Einzelmeister der DGL, Harun Ukal, auf Rodrigo Fernandes von Alliance Berlin. Ukal verlor den Kampf und musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. In der offenen Klasse der Lilagurte siegte der Bremen Lokalmatador Sascha Ernst.

Aber auch um den Nachwuchs muss man in Hamburg nicht bange sein. Hochklassige Kämpfe wurden den Zuschauern geboten. Viel Technik und genauso viel Kampf – das ist die ideale Kombination, nachdem die Nachwuchskämfer den höheren Graden nacheifern.

Sogar in der Kinderklasse wurde gezogen und getwistet. Dank der guten Ausbildung der Kämpfer, ging es ausschließlich fair auf den Matten zu - eine gute Werbung für den Sport.

3. Hamburg Open
Hamburg
31. März bis 1. April

Die Ergebnisse im Überblick:
Samstag (mit Gi)
Kinder       
- 41,5 kg
1. Platz Alliance Berlin   Jordan Baumann
2. Platz Pantera FC / BJJ   Marten Pues
3. Platz Wing BJJ Akademie Kassel   Sito Postigo 

- 55 kg
1. Platz BJJ Sachsen e.V.   Philipp Dolatciewicz
2. Platz Alliance Berlin   Philipp Kloster 

- 65 kg
1. Platz BJJ Sachsen e.V. / Alliance   Kevin Ens
2. Platz Pantera FC / BJJ   Revent Debels
3. Platz Pantera FC / BJJ   Joao Vitor 

Jugendliche
1. Platz Gracie Barra Hamburg City   Collin Schumann
2. Platz Wing BJJ Akademie Kassel   Nino-Maurice Hahn
3. Platz Wing BJJ Akademie Kassel   Bastian Pusceddu

Weiß       
- 70 kg
1. Platz Carlson Gracie   Ash Stocker
2. Platz GB Düsseldorf   Marcio Ferrao
3. Platz Andreas Madsen    Gracie Barra Hamburg Mitte 

- 76 kg
1. Platz WT Bremen / Amigos de Luta   Björn Walker
2. Platz Gracie Barra Hamburg Mitte   Thomas Schmoranzer
3. Platz Wing BJJ Akademie Kassel   Volker Frank 

- 82,3 kg
1. Platz Choke BJJ   Mohamad Ismail
2. Platz JKC Rostock   Jan Susemihl
3. Platz SV Polizei   Egidijus Kel 

- 88,3 kg
1. Platz Gracie Barra Caveirinha   Robert Schulz
2. Platz Gracie Barra Hamburg Mitte   Martin Bunge
3. Platz Golden Glory Alliance Berlin   Mahmoud Hazim         

über 88,3 kg
1. Platz Gracie Barra Hamburg Mitte   Chiheb Soumer
2. Platz Bushido Sportclub Oldenburg   Emanuel Ahmad
3. Platz Bushido Sportclub Oldenburg   Gerrit Vorjans         

Weiß offene Klasse
1. Platz Gracie Barra Hamburg Mitte   Chiheb Soumer
2. Platz Golden Glory Alliance Berlin   Mahmoud Hazim
3. Platz Gracie Barra Hamburg Mitte   Pascal Preis       

Blau       
- 76 kg
1. Platz Ribeiro Jiu Jitsu Greifswald   Sascha Sharma
2. Platz Alliance Berlin   Ingo Faust
3. Platz Golden Glory Alliance Berlin   Alex Syndikus         

- 94,3 kg
1. Platz Alliance Berlin   Wilko Wilken
2. Platz Alliance Berlin   Florian Kaiser
3. Platz Nexus Babenhausen / Ribeiro Jiu Jitsu   Daniel Brauchle 

über 100,5 kg
1. Platz Clube do Leao   Stephan Henk
2. Platz GB Düsseldorf   Eugen Kaminski
3. Platz WT Bremen / Ghomi JJ   Volker Weise         

Blau offene Klasse
1. Platz Clube do Leao   Stephan Henk
2. Platz GB Düsseldorf   Eugen Kaminsky
3. Platz Ribeiro Jiu Jitsu Greifswald   Sascha Sharma        

Lila       
- 82,3 kg
1. Platz Gracie Barra Hamburg Mitte   Jan Breuer
2. Platz Arte Suave - Alliance Hellas   Konstantinos Tsioutas
3. Platz Sportgarde GB   Sven Wegscheider 

+ 82,3 kg
1. Platz Gracie Barra Caveirinha   Martin Göbel
2. Platz Brasil Combat Team   Bruno Evers-Freire
3. Platz Alliance Berlin    Dirk Müller       

Braun offene Klasse
1. Platz Alliance Berlin   Rodrigo Fernandes
2. Platz Clube do Leao   Harun Ukal

Frauen       
Weiß
1. Platz Gracie Barra Sevilla   Sandra Baena
2. Platz Ramstein BJJ   Sessom Yelizaveta
3. Platz EBJC Berlin   Anna Mandt 

Blau
1. Platz Kito Ryu BJJ   Maria Galizia Amoraga
2. Platz WT Bremen   Nicole Kuschel

Sonntag (No Gi)
Weiß       
67,5 kg
1. Platz Carlson Gracie   Ash Stocker
2. Platz BJJ Akademie Berlin   Farrukh Tohirov
3. Platz GB Düsseldorf   Marcio Ferrao 

-73,5 kg
1. Platz Nordic Fight Team    Kristof Münster
2. Platz Warriors Essen   Richard Malcharek 

- 79,5 kg
1. Platz SV Polizei   Egidijus Kel
2. Platz Mehmet Yü Team   Veselin Vachev
3. Platz JKC Rostock   Jan Susemihl 

+79,5 kg
1. Platz BJJ Akademie Berlin   Fabian Rührmund
2. Platz Golden Glory Alliance Berlin   Mahmoud Hazim
3. Platz Luta Livre Kiel   David Piezonna 

Weiß offene Klasse
1. Platz Carabao Bremen   Oliver Munoz
2. Platz Team Mehmet Yü   Veselin Vachev
3. Platz Luta Livre Kiel   David Piezonna

Blau       
- 73,5 kg
1. Platz Alliance Berlin   Ingo Faust
2. Platz ZGBK Oldenburg   Oliver Melchert 

+ 73,5 kg
1. Platz GB Düsseldorf   Eugen Kaminsky
2. Platz Ribeiro Jiu Jitsu Greifswald   Sascha Sharma
3. Platz Luta Livre Kiel   Roberto Santos 

Blau offene Klasse
1. Platz Luta Livre Kiel   Roberto Santos
2. Platz Gracie Barra Floripa / Hamburg   Fabian Purps
3. Platz Ribeiro Jiu Jitsu Greifswald   Sascha Sharma 

Lila offene Klasse
1. Platz Carabao Bremen   Sascha Ernst
2. Platz Alliance Berlin   Robert Graalfs
3. Platz Alliance Berlin   Dirk Müller