Allgemein

Hamburg Open 2010

Nachdem die Idee für ein Brazilian Jiu-Jitsu Turnier über zwei Jahre in unseren Köpfen wucherte, sollte dieses Jahr das Richtige für das erste Hamburg Open sein. Das für den 3. und 4. April geplante Event soll durch seine gute Struktur sowie interessante Siegprämien (Geldgewinne, Kimonos, Fighthorts sowie weitere Überraschungen) überzeugen und den Bekanntheitsgrad des Bodenkampfsportes innerhalb Deutschlands steigern.

Der Wettkampf ist für jeden eine gute Erfahrung, der im Bereich Brazilian Jiu-Jitsu, Ringen, Grappling oder Judo aktiv ist oder sich für den Bodenkampf interessiert. Es wird sowohl mit Gi (Kimono) also auch ohne Gi gekämpft werden. Darüber hinaus ist die Veranstaltung auch für jeden zugänglich, der sich auf ein energiegeladenes spannendes Wochenende freut.

Die letzten Vorbereitungen werden gerade getroffen, Pokale und Medaillen angefertigt, die Zeitpläne sowie Helferlisten noch einmal besprochen. Auf der Seite der Wettkämpfer sieht es nicht weniger stressfrei aus: Die für das „Game“, die Auswahl und Reihenfolge der persönlich am besten geeigneten Wettkampftechniken, notwendigen Bewegungsabläufe werden wieder und wieder mit den Trainingspartnern geübt. Darüber hinaus halten viele einen strengen Diät- sowie Konditions- und Krafttrainingsplan ein.

Wir hoffen, dass das Tunier möglichst verletzungsfrei ablaufen und dass es viele elegante und spannende Kämpfe geben wird.

Viel Erfolg und vor allem Spaß, sowie interessante Erfahrungen wünschen wir allen Teilnehmern und Zuschauern.

Ann-Kathrin Schaack und Armin Grakoui