Grappling

GnP-Awards 2012: Bester Bodenkämpfer international

Rodolfo Vieira

Rodolfo Vieira ist nicht nur 2012 die Nummer eins der IBJJF geworden, sondern auch der Awardgewinner als bester Bodenkämpfer international. Der Blackbelt-Hunter wurde von den Fans vor Bernardo Faria (21,21%) und Rafael Mendes (17,22%) gewählt.

Info:
Blackbelt-Hunter
Dieser Spitzname wurde Vieira verpasst, weil er zu Zeiten als Braungurt reihenweise die Schwarzgurtträger tappen ließ.

Das Kalenderjahr 2012 begann für Vieira vielversprechend. In Europa startete Vieira Ende Januar gleich bei seinem ersten großen Turnier 2012 erfolgreich. Er gewann die European Open in Portugal im Schwergewicht gleichzeitig in der offenen Klasse.  Er nahm dabei schon in der ersten Runde die Hürde Victor Estima via Triangle Choke. Das Finale in der offenen Klasse gewann Vieira dann über die Punkte (7-0) gegen Bernardo Faria. Im Juni gewann Vieira die Schwergewichtsklasse bei den Mundials. Der zum GF Team gehörende Vieira schnappte sich die Krone im Finale gegen Xande Riberio. Nur im Viertelfinale in der offenen Klasse kam Vieira nicht an Buchecha vorbei. Doch das frühe Aus bedeuteten eine starke Konzentration auf die eigene Gewichtsklasse. Beim World Pro JJ Cup gewann er außerdem die unter 94kg-Gewichtsklasse und die offene Klasse, sicherte sich auch hier Gold.

Der erst 23-jährige Vieira ist ein Spezialist des Knee slide guard pass, Armbar und Choke aus der Backmount.  Wenn man bedenkt das Vieira erst zehn Jahre aktiv BJJ und Grappling trainiert, wird einem erst klar, wie viel Talent er besitzt. Das Ziel zu kämpfen, sich mit den Besten zu messen, war immer schon die Passion von Vieira. Er möchte als der beste und erfolgreichste in die Geschichtsbücher eingehen. Er ist auf einem guten Weg dorthin.

Auf Rang zwei kam mit Bernardo Faria der GnP-Awardssieger 2010 ein weiterer Superstar. Faria kam 2012 in der Gesamtstatistik der IBJJF auf Rang drei. Dem ewigen Zweiten 2012 fehlte neben dem Gewinn European Championships ein weiterer Titel, um noch weiter vorn seinen Platz zu finden. Viele zweite und dritte Plätze bescherten ihm aber Rang zwei bei den Lesern.

Rafael Mendes kam mit 17,22% auf den dritten Platz und hat damit noch einen Treppchenplatz erreicht. Marcus Vinícius Oliveira de Almeid, „Buchecha“ (13,22%) genannt, blieb diesmal nur Platz vier. Er gewann bei den Mundials seine Gewichtsklasse und die offene Klasse.

Roberto Alencar (11,71%) und Xande Ribeiro bekleiden Platz fünf und sechs. Alencar ist der No-Gi World Champion 2012. Der für Gracie Barra startende Alencar überzeugte vor allen Dingen mit seiner Spezialtechnik der Flying Triangle. Hier finalisierte er viele seiner Gegner. Ribeiro ist ebenfalls 2012 No-Gi World Champion geworden. Der 32-jährige verfügt über viel Erfahrungen, mit ihm ist immer zu rechnen.

Die exakte Stimmverteilung im Überblick:
1. Rodolfo Vieira 26,72%
2. Bernardo Faria 21,21%
3. Rafael Mendes 17,22%
4. Marcus “Buchecha” 13,22%
5. Roberto Alencar 11,71%
6. Xande Ribeiro 9,92%