Grappling

GnP Awards 2010: Bodenkämpfer des Jahres international

Räumte 2010 auf der Matte so ziemlich alles ab, was es zu gewinnen gab: Bernardo Faria.

Der GnP Award 2010 für den international besten Grappler des Jahres geht an: Bernardo Faria.

Wir schreiben den 29. Januar 1987. Ein kleines Baby namens Bernardo Rocha de Faria wird in Juiz de Fora, einer kleinen Stadt im Staate Minas Gerais in Brasilien geboren. Damals hätte in diesem kleinen Örtchen niemand gedacht, dass von hier einmal der beste und erfolgreichste Grappler seiner Zeit stammen würde.

Bernardo Faria, so die Kurzform seines Names, begann mit vierzehn Jahren (2001) Jiu Jitsu zu trainieren. Ein guter Freund nahm ihn damals mit in die ortsansässige Schule von Ricardo Marques, einem Schwarzgurt unter Carlson Gracie, vom Brazilian Top Team. Man erkannte sein Talent sofort und förderte ihn entsprechend, Faria verdiente sich seine ersten Sporen und erhielt eine erstklassige Ausbildung.

Alle Turniere, an denen er teilnahm, gewann der Shootingstar problemlos. Im Jahr 2003 holte er noch als Jugendlicher bei seinem ersten World Cup sogar die Silbermedaille und Bronze in der offenen Klasse. 2005 gewann er als Blaugurt bei Mundial ebenfalls eine Silber- und eine Bronzemedaille.

Auch als Lilagurt triumphierte er und zog weiterhin jede Menge Aufmerksamkeit auf sich. Er wurde 2006 Brazilian National Cup Champion und World Champion in der Absolut-Klasse, bevor er 2007 zum Braungurtträger wurde.

Schon hier kristallisierte sich seine Lieblingstechnik heraus: der “Wheel Sweep” aus der Half Guard. Doch der ist nur eines von vielen  Geheimnissen seines Erfolges. Faria ist berühmt für seine aktive Arbeit aus der Halfguard, die er perfektioniert zu haben scheint. Auch wenn er nicht viele Submissions von dort ansetzen kann, sind seine Kontrolle und Tempo unglaublich. Meist gewinnt er durch seinen patentierten Sweep und anschließende Kontrolle von oben.

Jeder der mit Faria trainiert, sagt, dass er eine große Bereicherung für den BJJ-Sport darstellt. Mit 23 Jahren ist Faria ein sehr reifer Mensch und ein respektabler Botschafter des Sports. Als solcher ist er immer bescheiden und begrüßt jeden mit einem Lächeln.

Er erwartet keine Anerkennung für seine außergewöhnlichen Leistungen. Das Feuer und der Hunger, die Faria antreiben, kommen von Innen. Nach außen ist er komplett relaxt und offen für alle möglichen Erfahrungen.

Nach eigener Aussage ist er außerdem sehr gern in Deutschland, denn er ist fasziniert von den deutschen Frauen. Vielleicht haben auch die einen Teil dazu beigetragen, dass er die Wahl des GnP Award 2010, für den international besten Grappler des Jahres sichern konnte.

Die exakte Stimmverteilung im Überblick:

1. Bernardo Faria (Brasilien) 32,9%
2. Rodrigo Cavaca (Brasilien) 24,3%
3. Caio Terra (Brasilien) 11,4%
4. Rafael Lovato Jr. (USA) 11,2%
5. Lucas Lepri (Brasilien) 10,8%
6. Bruno Malfacine (Brasilien) 9,4%

Bernardo Faria größte Erfolge:

* Weltmeister/World Champion (2010)
* 2x Panamerikameister Schwergewicht und offene Gewichtsklasse (2010)
* Brasilianischer Meister offene Gewichtsklasse (2010)
* Vize-Europameister mit seinem Coach und Team von Fabio Gurgel

Kurz notiert:

Größe: 191cm
Gewicht: 93kg
Team: Alliance
Stil: Brazilian Jiu-Jitsu
Alter: 23
Stadt: Juiz de Fora, Minas Gerais
Land: Brasilien