Grappling

FILA Europameisterschaften im Grappling

Fotos via Armin Eslami

Die Senior European Championship - Gi & No-Gi & Combat Grappling sind gerade in der erst beendet (24. bis 26. September in Gorlice/Polen) und schon geht es in die Vorbereitung für die kommenden Aufgaben. Das deutsche FILA-Nationalteam ist zwar derzeit im Training, trotzdem sprach groundandpound.de mit dem deutschen Bundestrainer Armin Eslami über Vergangenes, Gegenwart und die Zukunft.

Groundandpound: Hallo Armin, schön dass Du trotz Deiner vielen Arbeit Zeit hast uns kurz ein Interview zu geben.
Armin Eslami: Gerne doch! Ich freue mich über das Interesse von groundandpound.de.

Die Europameisterschaften in Polen sind Geschichte, wie waren die einzelnen Platzierungen Deiner Mannschaft?
Auf der EM hat Nico Penzer (-90kg) den 2. Platz, Malte Janssen (-70kg) den 3. Platz und Oren Sevil und Alexander Petrijans den 5. Platz errungen!

Wie sieht derzeit Dein Kader aus?
Im Moment haben wir Stefan Hos, Daniel Ackermann, Frank Stäblein, Gero Mayer, Malte Janssen, Oren Sevil, Nico Penzer, Alexander Petrijans, Nick Salchow und ein paar Jungs mehr!

Wie geht es jetzt weiter?
Das deutsche Nationalteam wird alle drei Monate zusammen ein Training absolvieren, öfters geht es erstmal nicht, da die Kämpfer in ganz Deutschland verteilt wohnen! Wir werden auch einmal im Jahr ein Trainingscamp organisieren, wo wir auch Kämpfer mitnehmen möchten, die wir im Team sehen wollen!

Kann man sich noch für die Nationalmannschaft qualifizieren?
Das alles muss sich jetzt erstmal aufbauen und wir müssen sehen wie stark die Beteiligung sein wird! Umso größer die Beteiligung der deutschen Grappler auf den Turnieren ist, umso einfacher ist es für uns zu sehen wer das Zeug für das Team hat!

Auf was für einen Niveau „grappeln“ wir in Deutschland?
Ich denke, dass wir in Deutschland sehr großes Potential haben um international richtig abzuräumen!

Wo steht Deutschland im Vergleich zum Rest?
Wir stehen sehr gut da, das sieht man am Resultat der WM und EM! Auch das Ergebnis was Malte Janssen in China errungen hat, zeigt das wir keine Außenseiter sind! Wir müssen eben weiter an uns arbeiten und unsere Erfahrung auf Turnieren suchen! Nur das macht uns stark!

Was hast Du geplant, um Deutschland erfolgreich für die WM vorzubereiten?
Wie gesagt, Training, Training, Training! Wir werden so weiter machen wie bisher nur das wir ein paar schippen drauflegen!

Was ist Dir sonst noch wichtig?
Mir ist wichtig dass wir alle zusammen arbeiten, Neid und Egoismus müssen wir mal alle beiseite legen! Die Teilnahme der Kämpfer auf Grappling-Turnieren muss größer werden! Mit dem deutschen Team in der FILA können wir großes erreichen!

Was fehlt denn für den ganz großen Erfolg?
Sponsoren, diese zu bekommen ist nicht einfach, wir müssen uns leider noch selber finanzieren, daran arbeiten wir aber sehr hart!

Wie fühlt sich eigentlich ein FILA-Bundestrainer?
Ich fühle mich sehr gut und geehrt das man mir diese Verantwortung gegeben hat. Ich möchte Frank Stäblein und den anderen dafür danken, das wir in Deutschland endlich was Großes auf die Beine stellen!

Armin, vielen Dank für das ausführliche Interview!
Jederzeit wieder! Macht weiter so!