Grappling

Evolution Grand Prix I

Am Freitag, dem 1. Mai, wird in Zürich der erste Evolution Grand Prix ausgetragen. Die US-Version Metamoris zählt hier als Vorbild. Der Fokus liegt auf Grappling Superfights, in denen der Sieg nur via Submission erlangt werden kann. Wenn der Kampf nicht durch eine Submission beendet werden konnte, wird dieser als Unentschieden gewertet. Austragungsort ist das Kulturhaus Dynamo im Herzen Zürichs.

Die Superfights werden auch mit deutscher Beteiligung stattfinden, es treffen einige der besten MMA- und BJJ-Athleten aus Deutschland und der Schweiz aufeinander. Shidokan-Blackbelt Max Schmid vom German Top Team tritt gegen den BJJ-Blackbelt Patrick DeCaro aus Lausanne an. Schmid geht als Außenseiter in den Kampf, ist aber gewillt, für die Überraschung zu sorgen.

German-Top-Team-Chef Peter Angerer tritt zum wahrscheinlich letzten Wettkampf seiner langen und erfolgreichen Karriere an. Sein Gegner wird Ahmet Yalbirdak von seiner eigenen Kampfsportschule 360 Martial Arts in Zürich sein, der im Gegensatz dazu sein Comeback nach einer drei Jahre langen Auszeit gibt. Was die beiden verbindet, sind ihre gefährlichen Beinangriffe und ihr offensiver Kampfstil.

Der dritte Deutsche im Bunde ist Nils Wernersbach vom Suum Cuique aus Mainz. Wernersbach trifft auf den BJJ-Brownbelt Ali Bahman vom Ruckus BJJ Clan in Zürich. Auch sein Comeback gibt Marius Maissen, der Headcoach vom New Legacy Aarau. Er trifft auf den Tessiner Riccardo Letizia aus Lugano. Maissen hat kürzlich sein eigenes MMA-Gym in Aarau eröffnet.

Sein Schüler Nenad Kokeza beweist, dass mit den Aarauern zu rechnen ist: Kokeza stellt sich dem Glarner „Cage Warriors“-Veteran Gregor Weibel von 360 Martial Arts. Dabei handelt es sich um ein herbeigesehntes Rematch, nachdem Kokeza vor knapp einem Jahr ein Duell in der Swiss Grappling League nach hartem Kampf in der Zusatz-Runde für sich entscheiden konnte.

In einem von zwei Frauenkämpfen treffen zwei Judo-Blackbelts aufeinander. Cornelia Rossier aus Lausanne bekommt es mit Stephanie Egger aus St. Gallen zu tun. Egger stand in ihrer Judo-Karriere bereits mit Ronda Rousey auf der Matte und konnte die UFC-Championess dabei gar bezwingen. Mit BJJ-Purplebelt Cornelia Rossier steht sie aber vor einer schwierigen Aufgabe.

Mit BAMMA-Veteran Peter Ligier, dem Luzerner Vote-MMA-Champion Michael Böbner, Severin Häring vom Buddy Gym, dem MAX-FC-Veteranen Igor Dimoski und dem Basler Shooto-Veteraneb Gökmen Dalli stehen weitere Schweizer Kämpfer auf dem Programm, die den MMA- und Bodenkampf-Sport in der Schweiz prägten.

Alle Informationen über den Event findet ihr auf der Webseite www.evolution-gp.ch, Tickets in verschiedenen Kategorien gibt es online via Starticket zu erwerben.

Das Programm in der Übersicht:

Evolution Grand Prix I
1. Mai 2015
Kulturhaus Dynamo in Zürichm Schweiz

Patrick DeCaro vs. Max Schmid
Ahmet Yalbirdak vs. Peter Angerer
Igor Dimoski vs. Gökmen Dalli
Gregor Weibel vs. Nenad Kokeza
Nils Wernersbach vs. Ali Bahman
Cornelia Rossier vs. Stephanie Egger
Peter Ligier vs. Severin Häring
Marius Maissen vs. Riccardo Letizia
Michael Böbner vs. Francesco Vergnano
Sarah Abdessalem vs. Bestare Kicaj