Grappling

"Die Ruhe vor dem Sturm"

Thomas Buschkamp mit allen drei Titeln, die gewonnen wurden (Foto: Thomas Buschkamp)

Am vergangenen Wochenende starteten die BuschkampBros bei den Naga-Wettkämpfen. Gleich drei Titel gewannen sie im Team. Thomas Buschkamp setzte seiner sportlichen Vita mit diesem Erfolg auch noch eins drauf! Er gewann neben der Naga auch bei der ADCC, Abu Dhabi Pro Trials, Grapplers Quest und IBJJF.

Groundandpound.de: Herzlichen Glückwunsch zum Naga-Erfolg! Du konntest deine Gewichtsklasse gewinnen. Wie glücklich bist du?
Thomas Buschkamp: Ich bin wirklich glücklich NAGA gewonnen zu haben. Glücklich aus dem Grund, dass NAGA die einzige Organisation war, in der mir ein Titel gefehlt hat. Nun habe ich bereits bei ADCC, Abu Dhabi Pro Trials, Grapplers Quest, IBJJF und der NAGA Titel gesammelt.

Da jede Organisation andere Regeln hat, ist es schön zu sehen, dass mein Game auch bei den anderen Organisationen aufgeht.

War es ein "dankbarer" Wettbewerb, oder haben deine Gegner dir das Leben schwer gemacht?
Es war ein gutes Niveau. Mein erster Gegner war ein Judo-Schwarzgurt aus Frankreich gegen den ich schon bei Submissao dieses Jahres im Finale stand. Der spannendste Kampf war definitiv das Match gegen Florian Kempkes, mit vielen Positionswechseln, da wir beide nur die Submission suchten. Der härteste Hund der Kategorie war aber definitiv Clifford Edwards, der einer meiner Teamkollegen ist. Nicht umsonst war er vergangenes Jahr im Top 20 Ranking der IBJJF Purple Belts.

Wenn du dich zurück erinnerst, was gelang dir diesmal am besten?
Ich muss zugeben, dass ich eine verhältnismäßig „schlechte“ Vorbereitung für die NAGA hatte, da ich mit anderen Projekten zu tun hatte, unter anderen auch mit dem MMA-Kampf meines Bruders Martin. Am besten gelang mir der Test Weight Cut für meinen Bruder, so dass ich am Kampftag sieben Kilo über meinem Normalgewicht lag. Aus technischer Sicht habe ich viele Fehler gemacht, zu viele Positionen wieder hergegeben, nur weil ich mal wieder so Submission-wütig war.

Mit Sebastian Witter und Marco Perner haben auch zwei Schüler von dir gewonnen. Damit habt ihr gleich drei Titel abgeräumt.
Ich war wirklich froh zu sehen wie meine Grasshüpfer sich entwickeln. Marco ist 17 und noch ein Weißgurt mit zwei Streifen, ist allerdings bei den letzten drei Turnieren bei den Blaugurten gestartet und immer erster geworden. Genauso lief es bei der NAGA, auch sein Finalgegner war Blaugurt mit zwei Streifen und unterlag ihm nach drei Minuten via Armbar.

Sebastian ist sogar noch jünger (15) und auch ein megaambitionierter Grappler. Ich bin megastolz zu sehen, dass ich in einigen Jahren ein paar Kids habe, die in meine Fußstapfen treten werden und ich will ihnen den Weg so einfach wie möglich zu machen!

Starten die Buschkamp Bros 2014 richtig durch?
Anfang des Jahres war es etwas ruhig um uns, da wir mit vielen Umstrukturierungen zu tun hatten. Matthäus macht seinen Techniker. Martin hat sich wieder neu geordnet, seinen Job an den Nagel gehangen, das Management gewechselt und ist viel im Ausland gewesen, um sich sportlich weiter zu entwickeln.

Ich hatte sehr viel Organisatorisches zu tun und war an einigen größeren Projekten dran, die unseren Sport nach vorne bringen werden. Zusammenfassend würde ich mal sagen, es ist gerade die Ruhe vor dem Sturm.

Wo werdet ihr als nächstes teilnehmen?
Martin wird bei Shooto am 7. Juni in Zürich kämpfen. Matthäus wird im Oktober um einen Gürtel im K-1 Kämpfen und ich werde in Paris ein Gläschen Wein trinken, etwas Baguette essen, den Jungs ordentlich in Arsch treten und die Paris Open gewinnen. Außerdem haben wir noch mega viele junge Talente, die im Laufe des Jahres ihr Debüt in verschiedenen Disziplinen machen werden.

Wird es eigentlich mal den Tag geben, wo alle drei Buschkamps sich jeweils einen großen Titel an einem Tag sichern werden?
Ich bin gerade mit Dana im Gespräch, ob wir Glory und die ADCC am selben Wochenende veranstalten können Es ist leider unwahrscheinlich da unser Motto „alle für einen ist“ und wir immer alle denjenigen supporten, der gerade kämpft.

Vielen Dank für das Interview, der letzte Satz ist wie immer deiner!
Ich möchte mich wie immer bei meinem Stiefdaddy Augusto Frota bedanken „PAU NO GATO PROFESSOR!“ Bei meinen beiden Brüdern Martin und Matthäus sowie dem ganzen BuschkampBros Team. Danke an GEVAS Aschaffenburg die mir immer den Rücken frei halten.
PEACE, LOVE & JIUJITSU