Grappling

DGL auf der Zielgeraden

FoTo: DGL

Am Samstagabend ist die DGL (Los-) Bombe geplatzt! Das letzte Kapitel, die letzte Seite der dritten DGL-Saison der Mannschaftsmeisterschaften ist aufgeschlagen. Jetzt wurden die Teampaarungen ausgelost. Die Fritz-Husemann Halle in Witten hat schon sehr viel Meisterschaftserfahrungen, die eines Finals würdig sind! So kann es nur was werden.

Die Begegnungen wurden von den Fans schon sehnlichst erwartet, aber noch viel mehr von den acht teilnehmenden Final-Mannschaften: Ruhrpott Lutadores, Taifun Luta Livre, Sparta Essen und Neuling Pantarei Luta Livre aus der Divison 1. Aus der Division 2 folgen der amtierende Mannschaftsmeister Mogons Mainz, Southside Connection, Stuttgarter Muchachos und Neuling Grapplekinx München.

In der ersten Paarung kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Liganeuling Grapplekinx München und Liga-Dino Ruhrpott Lutadores. Kein leichtes Unterfangen für die alten Ligahasen aus dem Ruhrpott. Die Lutadores werden durch die drei Coaches Holtmann, Deimann und Davis gewappnet sein, werden die Münchener nicht unterschätzen und mit Vollgas ins Halbfinale einziehen wollen.

Der amtierende Meister aus Mainz bekommt es mit dem heißen Favoriten Taifun Luta Livre zu tun. Eine Knallerpartie. Ein Feuerwerk, vielleicht sogar ein Superlativ! Denn hier wird sich einiges entscheiden. Kann Meister Mainz noch eins oben draufsetzen und die Taifune in die Wüste schicken? Oder wirbeln die Taifune den Mogons zurück nach Mainz?

Der erste Mannschaftsmeister Sparta Essen will wieder ganz nach oben. Alles ist darauf ausgerichtet. Bleibt abzuwarten, was die Southside Connection von sich gibt?! Southside gilt ebenfalls mit ihrer jungen und dynamischen Art zu den Favoriten um den Meistertitel. Essen will und hat auf jeden Fall das Potential um wieder Meister zu werden, Southside möchte die letztjährige Halbfinalschmach wieder wett machen und es endlich ins Finale schaffen und dort dann den ganz großen Streich einheimsen.

In der letzten Partie kommt es zu der Paarung zwischen dem Abo-Zweiten Stuttgarter Muchachos und dem Überraschungsteam aus der Division 1 Pantarei Luta Livre! Viel hängt davon ab, ob die Stuttgarter ihre beiden Finalniederlagen verarbeitet haben. Dann haben sie vielleicht endlich die Chance den Titel abzuräumen. Pantarei kommt mit breiter Brust wieder nach Witten. Sie sind die große Unbekannte. Sie haben das Zeug weit zu kommen, wenn sich alle wieder zusammen raufen und als geschlossenes Team antreten – dann ist einiges drin! Der Finalkampf um die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften wird ab 18 Uhr stattfinden!

Termin:
Finale 2012
17.November in Witten

Location:
Fritz-Husemann-Halle
Ardeystr. 98
58452 Witten
KSV Witten

Einlass: 11.30 Uhr
Beginn: 13 Uhr und der Finalkampf ab 18 Uhr
Eintritt: 5,- Euro