Grappling

„Das Ziel anstreben, mal in fast jedem Land gegrappelt zu haben“

Foto: Daniel Brauchle

Daniel Brauchle gewann im laufenden Jahr schon einige Titel. Bei den deutschen Einzelmeisterschaften der DGL hat es jedoch nicht ganz gelangt. Trotzdem lieferte Brauchle auf der FIBO in Köln einen tollen Kampf im Finale. Der Brazilian Jiu Jitsu Spezialist gab GroundandPound nach seinem Meisterstreich ein Interview:

Groundandpound.de: Hallo Daniel, nochmals herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz. Wie bewertest du deinen Erfolg?
Daniel Brauchle: Ich bin mit meinem Erfolg sehr zufrieden, da ich am Tag zuvor schon vier anstrengende Kämpfe in Holland auf dem Renzo Gracie International Turnier hatte und noch für die Klasse bis 85 kg Gewicht machen musste, doch ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden, zumal auch die Gegner ordentlich Biss hatten.

Was fehlte dir im Finale zum Gesamterfolg?
Im Finale fehlten mir meiner Meinung nach noch zwei Minuten. Ich habe eher einen langsamen und faulen Kampfstil und bin meine sechs Minuten gewöhnt, so waren mir die vier Minuten etwas zu kurz, aber vorbei ist vorbei. Michael Lampart war aber auch ein richtig guter Gegner, meine Glückwünsche noch einmal!

Du veranstaltest selber ein Turnier. Erzähle doch bitte mal davon.
Ja, ich werde in diesem Jahr wieder die Babenhauser Grappling Challenge veranstalten, ist bereits die dritte Auflage. Die Regeln sind recht simpel, es gibt weder Punkte noch ein Zeitlimit, Submission Only. Das hat sich in der Vergangenheit bewährt und den Zuschauern hat es tierisch gefallen. Gekämpft wird sowohl im Gi als auch ohne Gi. Dieses Jahr haben wir ein paar "Updates", erstmals sind Handgelenkshebel, Toe Holds und Calf- sowie Bicepsslicer erlaubt. Laut ein paar Teilnehmern sei es ein absolutes "Kultturnier", da wir es immer in einem katholischen Pfarrheim veranstalten. Spaß und spektakuläres Grappling hat bei uns natürlich höchsten Vorrang.

Wie geht es jetzt für dich weiter?
Ich bin öfters im Ausland unterwegs, ich liebe es zu verreisen und auf Turniere zu gehen, nächstes Wochenende geht's nach Helsinki auf die Finish Open, im Juni auf das Rome Double, im August die Grappler's Quest in Amsterdam, im September freu mich mich schon auf den hier erwähnten Superfight auf der Bayerischen gegen Daniel Kimmling. Kann auch sein, dass ich spontan noch auf das ein oder andere Auslandsturnier gehe, da ich das Ziel anstrebe mal in fast jedem Land der Welt gegrappelt zu haben. ;)

Vielen Dank. Der letzte Satz gehört dir!
Ich bedanke mich recht herzlich für das Interview, dann noch bei meinem Team (Ribeiro Jiu-Jitsu besonders Sanefighting), bei Yamato Fightwear für das Sponsoring und bei meinen ganzen Jiu-Jitsu Brüdern, die so viel Zeit auf und abseits der Matte mit mir verbringen!