Grappling

Charlotte von Baumgarten holte EM-Titel

Foto: Charlotte von Baumgarten

Zum wiederholten Male sicherte sich die Berlinerin Charlotte von Baumgarten einen EM-Titel. Bei den Braungurten konnte die junge Berlinerin in der offenen Klasse voll überzeugen und holte sich die Goldmedaille.

Groundandpound.de: Hallo Charlotte, herzlichen Glückwunsch zu deinem No-Gi-EM-Titel in Rom. Wie glücklich bist du?
Charlotte von Baumgarten: Vielen Dank Groundandpound, ich hab mich sehr gefreut, weil es das erste Turnier war, in dem ich als Braungurt eine Goldmedaille gewinnen konnte.

War es diesmal erwartet schwer für dich? Wie ist dein Resümee?
Ja, es war schwer und mit meinem Kampf im GI am Tag zuvor, war ich auch ziemlich unzufrieden. Ich habe meine Strategie für den zweiten Turniertag umgestellt und konnte bessere Kämpfe machen. Aber es gibt noch sehr viel zu lernen...

Du bist jetzt No-Gi Europameisterin. Wie geht es jetzt für dich weiter?
Ich werde weiterhin viel trainieren und mein Jiu Jitsu verbessern, aber Ende dieses Jahres muss ich mich auch ein bisschen auf mein Examen konzentrieren und werde es wettkampftechnisch etwas ruhiger angehen lassen. Ansonsten ist ein kleines BJJ-Camp für Mädels zusammen mit Ana Yagües in Planung.

Was wusstest du vorher von deinen Gegnerinnen?
Die Jiu-Jitsu-Welt bei den Frauen ist relativ klein, daher kannte ich die meisten Mädels schon. Mit meiner Gegnerin im Finale, Irena Preiss aus Polen, habe ich dieses Jahr bei der EM schon zweimal gekämpft: Im ersten Kampf schnappte sie mich in einem Flying Triangle, in der Revanche in der Open Class konnte ich mit Kneebar gewinnen. In Rom wurde es dann richtig spannend, da war es nur ein Advantage, der die Entscheidung brachte.

Wie hast du insgesamt die Veranstaltung empfunden?
Das Turnier war gut organisiert und Rom ist natürlich auch eine Reise wert, aber die Startgebühren waren schon wahnsinnig hoch. Dazukommt, das insgesamt nur acht Braungurte bei den Frauen angemeldet waren, wovon zwei in der Master Klasse (Ü30) starteten, und ich somit nur wenige Kämpfe hatte, was ein bisschen schade war.

Wo wirst du als nächstes starten?
Als nächstes starte ich bei der Danish Open in Kopenhagen Ende April und dann bei der Finish Open in Helsinki, die ich wärmstens empfehlen kann, da es für die Sieger der Blau, Lila und Braun/Schwarzgurt Kategorien eine Reise zum World Championship in Los Angeles und zusätzlich 200 (Männer) bzw. 100 Euro (Frauen) für einen Sieg in der Open Class zu gewinnen gibt.

Vielen Dank, der letzte Satz gehört dir!
Danke Groundandpound für das Interview. Ich hoffe, dass weiterhin gründliche Recherchen und Objektivität eine seriöse und kompetente Berichterstattung über BJJ ermöglichen, die der übertriebenen Selbstdarstellung einiger weniger keine Plattform bietet. Vielen Dank auch wie immer an meinen Trainer Ulf Ehlert, meine Trainingspartner, das Ringsidegym und meinen Sponsor Keiko Sports, ohne Euch wäre das alles nicht möglich!