Grappling

Anke Müller holt Silber und Bronze

Foto: Anke Müller

Am vergangenen Wochenende machte sich Anke Müller auf, um im belgischen Brakel am Flanders BJJ Cup teilzunehmen. Die amtierende BJJ-Europameisterin wollte sich auch den Flanders Cup sichern. Am Ende reichte es für Anke Müller nicht ganz zum Titel. Doch sie holte sich einen guten zweiten und dritten Platz.

Dazu Müller: „Beim Flanders BJJ Cup, der letzten Samstag in der belgischen Provinz Flandern stattfand, konnte ich in meiner Gewichtsklasse (+64kg) den 2. Platz erkämpfen. Den ersten Kampf habe ich nach Punkten für mich entscheiden, musste dann im Finale nach 0:0 Gleichstand jedoch die Entscheidung des Kampfrichters akzeptieren, der meiner Gegnerin den Sieg zusprach.“

Als es dann in die offene Klasse ging, legte Müller gut los: „In der Offenen Klasse konnte ich meinen ersten Kampf mit Armbar für mich entscheiden, den Halbfinalkampf habe ich nach Punkten gegen eine sehr erfahrene Französische Kämpferin verloren. Somit war ich im 'Kleinen Finale', im Kampf um Platz 3, den ich mit einem Würger gewinnen konnte. Dieses Mal also 'nur' ein zweiter und ein dritter Platz in einem gut besetzten Turnier, aber nichtsdestotrotz eine Erfahrung, mit der ich weiter an meinen Schwachstellen arbeiten und meine Stärken ausbauen kann.

Herzlichen Dank an meinen Trainer Jörg 'Marshmallow' Lothmann, der an diesem Tag als Referee bei No Compromises im Ring stand und an meinen Sponsor Predator BJJ Clothing. Dicken Respekt auch an meinen Teamkollegen Jérôme Juchemes, der sich in seinem ersten internationalen Turnier super behauptet hat und am Ende leider eine knappe Punktniederlage hinnehmen musste."