Grappling

"An Verlieren zu denken ist sinnlos!"

Antonio Müller (Bildmitte) gewann die offene Klasse vor Jonas Billstein (re) und Stefan Heber (li) (Foto: Antonio Müller/Grapplers Paradise)

Es lief für Antonio Müller, von den Paderborn Wombats, beim diesjährigen Tap or Snap 8-Turnier alles optimal. Müller siegte in der Open Class im Finale gegen Jonas Billstein vom Combat Club Cologne. Überhaupt stellten die Wombats ein starkes Team. Denn neben Müller, mit Platz eins in der Open Class, holte Paul Urbanik ebenfalls den ersten Platz (-75kg). Can Aslaner (-70kg) und Jerome Cottineau (-80kg) belegten Platz zwei. Ingo Schneider (-75kg) komplettierte den Erfolg mit Platz drei. Alle Wombats holten ihre Plätze in der Advanced Class.

Trainer Mark Davis war dementsprechend gut gelaunt und sehr stolz auf seine Truppe. Antonio Müller aber übertrumpfe sie alle. Denn auch die schnellste Submission (9 Sekunden) ging an den jungen Wombat. Nach seinem Erfolg beantwortete er Groundandpound.de noch ein paar Fragen:

Groundandpound.de: Jonas Billstein war sicherlich nicht der einfachste Gegner bei Tap or Snap. Im Finale hast du ihn geschlagen. Wie zufrieden bist du mit deiner Leistung?
Antonio Müller: Ich bin mit meiner Leistung in der Open Class zufrieden, obwohl das Wort "zufrieden" so klingt, als müsste ich nichts mehr lernen, und das will und muss ich noch. Jonas war ein harter Gegner, sehr stark und agil, ich denke aber, dass ich ihn mit meiner Submission echt überrascht habe.

Was lief diesmal für dich besonders gut?
Ja, dieses Mal lief es insofern gut, dass ich mit meinem Team, besonders mit meinen Coaches, eine super Vorbereitung hatte, sowohl was Grappling wie auch das Ringen angeht.

Auf welche Techniken in deinem Repertoire kannst du immer bauen?
Ich würde sagen, mein Ringen und meine Submissions aus der Top-Position sind meine stärksten Attribute.

Hast du mit diesem Erfolg gerechnet?
Mit diesem Erfolg habe ich gerechnet, was weniger an meinem Ego als an meiner Einstellung liegt. Ich gehe in jeden Kampf und bin mir dabei immer sicher ich gewinne, denn wenn ich ehrlich bin: Ein Gedanke ans Verlieren ist für mich sinnlos.

Wie geht es jetzt für dich weiter?
Für mich geht es so weiter, wie mein Coach es von mir verlangt!

Vielen Dank. Du hast jetzt noch die Gelegenheit etwas los zu werden!
Schlussendlich muss ich vielen Leuten danken. Als erstes meinem Coach und Mentor Mark Davis, dann Sascha Latke, Paul Urbanik, Ingo Schneider, Andyconda und vor allem meiner Mutter, die mir liebevoll mein Essen bereitet, das mich so stark macht wie ich bin. Noch was zum Schluss: Ich liebe mein Team Wombat! Auch danke ich meinem Sponsor Cheb Gang für die Unterstützung. Und natürlich auch dem Sifu Ulli Portsteffen, der uns die Halle zur Verfügung stellte.

Die Advanced Class in der Übersicht:

A-65
1.Blaschke Tobias Pantarei Aachen
2.Köthe Jan Triangle Academy
3.Arbaoui Mimoun Taifun Luta Livre

A-70
1.Rouzbeh Andrè Taifun Luta Livre
2.Aslaner Can Paderborn Wombats
3.Köhler Tim Team United

A-75
1.Urbaniak Paul Paderborn Wombats
2.Benabdallah Mourad Triangle Academy
3.Schneider Ingo Paderborn Wombats

A-80
1.Hein Nick Combat Club Cologne
2.Cottioneau Jerome Paderborn Wombats
3.Will Tobias MMA-Team

A-85
1.Heber Stefan Alliance Frankfurt
2.Smola Ulrich Bundeswehr Uni Hamburg
3.Deimann Holger Luta Livre Akademie Dortmund

A+85
1.Ladero Daniel Sparta Essen
2.Schultejohann Frederik Fight Lounge
3.Balci Cemal Fight Lounge

Advanced Open Class
1.Müller Antonio Paderborn Wombats
2.Billstein Jonas Combat Club Cologne
3.Heber Stefan Alliance Frankfurt