Grappling

1. MAX-FC Challenge Liechtenstein

(Foto via Mike Kieber/Yogaka Liechtenstein/Berserker Fight Team)

Am Samstag, den 5. November, werden in Liechtenstein die 1. MAX-FC Challenge im Submission Wrestling ausgetragen. Der Wettkampf ist offen für Teilnehmer aller Stile und Verbände. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

1. MAX-FC Challenge-Liechtenstein
Liechtenstein
5. November

Es gibt zwei Klassen:
Anfänger: max. 3 Bodenkampfturniere, max. 2 Jahre Training
Fortgeschrittene: mehr als 2 Jahre Training und Turniererfahrung
Wir bitten Euch im Interesse der Athleten, die Schüler in der „richtigen“ Klasse anzumelden. FAIRNESS wird bei uns Großgeschrieben.
Keine Zeitlimits - keine Punkte - nur die Aufgabe zählt

Ort:
Turnhalle Primarschule Ebenholz
Fürst Franz Josef Str.
9490 Vaduz – Liechtenstein

Wiegen:
Samstag (05.11.11) von 08:30 bis 09:30 Uhr,
anschließend Coachbesprechung

Beginn:
Samstag (05.11.11) 10 Uhr

Startgeld sFr. 20,- bei Voranmeldung
zusätzlich sFr. 5,- bei Anmeldung am Wettkampftag

Diverses:
Tolle Pokale für die ersten 3 Gewinner jeder Gewichtsklasse

Anmeldeschluss:
1. November 2011 (Voranmeldung)
Anmeldung/Info: Mike Kieber
Mobil +41(0)79 698 76 32
mkieber@hotmail.com

Modus:
für beginner = double elimination
für advanced = single elimination

Gewichtsklassen:
Beginner und Fortgeschrittene:
Männer: -60kg, -65kg, -70kg, -75kg, -80kg -85kg -90kg -95kg -100kg offene Klasse
Frauen: -60kg, +60kg

Kampfzeit: Keine Zeitlimite
(Achtung: bei zu wenig Anmeldern, kann der Veranstalter die Gewichtsklassen zusammenschieben)

Regelwerk
Verbotene Techniken:
• Schlag- und Tritttechniken
• Kratzen, Beißen, Kneifen, Fingerstiche, an den Ohren oder Haaren
ziehen
• Fassen des Genitalbereiches und des Kehlkopfes
• Hände in das Gesichtsfeld
• gedrehte Fuß- und Beinhebel (Heelhook etc.), Finger- und
Zehenhebel
• den sich in der Guard befindenden auf die Mattenfläche knallen
• Genickhebel: gedreht, oder beim Takedown
• Würgen mit Fingereinsatz am Kehlkopf (“closing the windpipe”)
• unkontrollierte Aktionen, ruckartige Ausführung von Würge- oder
Hebeltechniken
Erlaubte Techniken:
• alle gängigen Würfe und Takedowns, bei denen der Gegner nicht
auf das Genick oder den Kopf geworfen wird
• Haltetechniken
• gerade Bein- und Fußhebel (auch Kniehebel)
• Arm- Schulter - und Handgelenkhebel
• Würgetechniken
Alle Techniken sind kontrolliert auszuführen, um dem Gegner jederzeit die
Möglichkeit zu geben abzuklopfen !!!
Kampfentscheid:
• durch Aufgabe, verbal oder durch abschlagen (auch durch Coach)
• Disqualifikation

Besondere Anmerkungen:
Bei einem Verstoß gegen die Wettkampfregeln kann je nach Schwere eine
Verwarnung (nach der zweiten Verwarnung erfolgt die Disqualifikation) oder die
sofortige Disqualifikation durch den Kampfrichter ausgesprochen werden. Die
Entscheidungen der Kampfrichter sind bindend und werden nicht diskutiert.
Kleidung/ Schutzausrüstung
• saubere Fightshort ohne Reisverschlüsse und Knöpfe, Rashguard oder Oben-Ohne.
• Barfuss
• Tiefschutz, Zahnschutz und Knieschoner werden empfohlen
• Ohrenschützer sind erlaubt
• keine Vaseline, Thaiöl o.ä.
• Tapeverbände sind erlaubt, solange sie die Bewegungsfreiheit von
Gelenken nicht zu stark einschränken (werden von der
Wettkampfleitung kontrolliert und abgezeichnet)
• kurz geschnittene Finger- und Fußnägel