UFC News

Zahabi: St. Pierre wird eine Auszeit von ein bis zwei Jahren einlegen!

Georges St. Pierre (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Als Georges St. Pierre sein Comeback nach einer vierjährigen Auszeit ankündigte, wurde die Rückkehr begeistert von MMA-Fans erwartet. Sollte er den Mittelgewichtstitel gegen Michael Bisping gewinnen, so würde er ihn auch verteidigen, versprach der Kanadier im Vorfeld.

Nach seinem Erfolg und nachdem Interims-Champion Robert Whittaker jedoch verletzungsbedingt ausfiel, scheint die Motivation von GSP nun erloschen. Trainer Firas Zahabi kündigte an, dass sein Schützling nun wohl eine ein- oder zweijährige Pause einlegen wird.

„Ich weiß nicht, wie lange Georges vom aktiven Sport fernbleiben wird“, so Zahabi. „Ich denke es wird mindestens ein Jahr, wahrscheinlich zwei. Er hat so viel erreicht, so viel gekämpft, ich glaube man muss ihn nicht drängen. Er muss niemandem mehr etwas beweisen.“

St. Pierre gab kurze Zeit nach dem Gewinn des Mittelgewichtstitels gegen Michael Bispsing den Gürtel wieder ab, erklärte ihn für vakant und wollte wieder im Weltergewicht antreten – in der Gewichtsklasse, in der er vor über vier Jahren Champion war.

Jetzt scheint er allerdings nur für einen Superfight wiederkehren zu wollen, wie Zahabi weiter ausführte: „Er ist interessiert an einem epischen Kampf, evtl. Conor McGregor oder Floyd Mayweather. Georges ist sehr kompetitiv, er liebt es mit anderen zu konkurrieren. Ich denke, er wird eines Tages aufstehen und sagen, dass er eine Herausforderung braucht. Er ist so eine Person.“

Wann dieser Tag kommen wird, wagte Zahabi nicht zu vermuten. Fans von GSP müssen sich somit auf eine längere Abstinenz einstellen. St. Pierre ist einer der erfolgreichsten UFC-Kämpfer aller Zeiten. Er ist einer von nur vier Kämpfern, den es gelungen ist, UFC-Titel in zwei Gewichtsklassen zu halten.