MMA Deutschland

WLMMA 39: Stoltzfus verteidigt Titel, Cankardesler siegt souverän

Bleibt auch weiterhin WLMMA-Champion: Dustin Stoltzfus (Foto: WLMMA)

Die 39. Auflage von We love MMA fand am 7. April in Ludwigshafen statt. Dustin Stoltzfus baute dabei seine Siegesserie weiter aus und verteidigte gleichzeitig erstmals seinen Gürtel. Der US-Amerikaner besiegte Roman Kapranov in der ersten Runde durch Rear-Naked Choke. Zuvor war es Ömer Cankardesler, der weniger als eine Minute benötigte, um den „Panther“ Paule Häcker durch Knock-out zu bezwingen.

Dustin Stoltzfus schrieb WLMMA-Geschichte, als er sich zum ersten Champion der Organisation krönte. Am vergangenen Samstag setzte er seinen Mittelgewichsgürtel zum ersten Mal aufs Spiel. Er konnte sein Gold souverän verteidigen. Bereits in der ersten Runde war Schluss. Stoltzfus bezwang Roman Kapranov durch Rear-Naked Choke nach 2:37 Minuten.

Ömer Cankardesler konnte im Co-Hauptkampf des Abends ebenfalls überzeugen. Der Frankfurter vom Furious FFM blieb in der Mitte des Käfigs, forderte Häcker zum Duell. Dieser hielt seine Deckung sehr tief und wurde so von einer schnellen Rechten überrascht, die ihn direkt am Kinn traf und K.o. schlug. Der Berliner ging zu Boden, wurde dann vom Referee vor weiteren Schlägen gerettet. Nach nur 53 Sekunden war die Begegnung vorbei.

Mit Ausnahme von einem Duell, gingen alle Kämpfe des Abends nicht über die erste Runde.

Anbei alle Ergebnisse in der Übersicht:

We love MMA 39
7. April 2018
Friedrich-Ebert-Halle, Ludwigshafen

Titelkampf im Mittelgewicht
Dustin Stoltzfus bes. Roman Kapranov durch Rear-Naked Choke nach 2:37 in Rd. 1

Ömer Cankardesler bes. Paule Häcker durch K.o. nach 0:53 in Rd. 1
Daniel Huchler bes. Florin Palagia durch Rear-Naked Choke nach 3:48 in Rd. 1
Aaron Fröhlich bes. Robin Sarajeh durch T.K.o. nach 1:43 in Rd. 1
Norbert Grobelny bes. Emmanuel Correia durch Rear-Naked Choke nach 1:45 in Rd. 1
Kirjath Forgatsch bes. Paul Köhler durch T.K.o. nach 1:19 in Rd. 1
Christian Jungwirth bes. Mubariz Sabiullah geteilt nach Punkten
Mairbek Erznukaev bes. Jens Oberleuck durch T.K.o. nach 1:03 in Rd. 1
Frederico Gutzwiller bes. Islam Djabrailov durch Guillotine Choke nach 3:53 in Rd. 1
Sven Fortenbacher bes. Tobias Rosenburg durch Rear-Naked Choke nach 3:24 in Rd. 1
Nicola Serra bes. Shabab Karari durch Rear-Naked Choke nach 3:13 in Rd. 1