Ergebnisse

WBSS: Briedis gewinnt gegen Perez nach Punkten

In der Turnierbegegnung zwischen dem ungeschlagenen WBC-Weltmeister im Cruisergewicht Mairis Briedis und dem Kubaner Mike Perez, konnte sich Briedis vor heimischem Publikum in der Riga-Arena deutlich nach Punkten durchsetzen.

In der Auftaktrunde legte der in Irland lebende Kubaner Mike Perez einen guten Start hin. Dessen ungeachtet verschaffte sich Lokalmatador Mairis Briedis mit einer knallharten Rechten den nötigen Respekt. Nach einem weiteren harten Aufwärtshaken von Briedis, entwickelte sich ein Clinch-Duell, was die Qualität des Duell deutlich beeinflusste. In der dritten Runde erlitt der Champion eine Platzwunde durch einen Kopfstoß, was zu einem Punktabzug für Perez sorgte.

Im weiteren Kampfverlauf wurde der Kampf immer schmutziger, von beiden Seiten wurde gehalten und auch Kopfstöße und Schläge zum Hinterkopf waren keine Seltenheit mehr. Zwischendurch wirkte Perez nach einigen schweren Schlägen leicht angeschlagen, Briedis kam einige Male gut mit seinem Aufwärtshaken durch.

In Runde zehn wurde schließlich auch Briedis ein Punkt wegen Haltens abgezogen. Da der Punktevorsprung des Letten zu groß war, wusste Perez, dass er nur noch durch einen Knockout den Ring als Sieger verlassen konnte, woraufhin der Kubaner die letzten Durchgänge mehr Druck machte, jedoch einige Male in die harten Konter von Briedis hineinlief.

116-110, 115-111 und 114-112 werteten die Punktrichter etwas bescheiden für Mairis Briedis, der nach diesem Erfolg demnächst beim World Boxing Super Series-Turnier im Halbfinale gegen den ukrainischen WBO-Weltmeister Oleksandr Usyk antreten wird.