Vorberichte

Vogtländer Fight Night: Kallenbach muss WM-Titel verteidigen

Am 14. Oktober wird es in der Einheit-Arena von Plauen zur ersten Vogtländer Fight Night kommen. Drei Titelkämpfe nach Version der WKU werden an diesem Abend auf dem Spiel stehen und für einen der Akteure wird es der letzte Gang sein.

WKU-WM: Kallenbach in der Pflicht

Er ist der Weltmeister und er hat damit unweigerlich das Fadenkreuz auf seinem Rücken. Der Pössnecker John Kallenbach wird in Plauen zu einer weiteren Titelverteidigung seines WKU-WM-Titels in den Ring steigen und dabei auf Paolucci Piergiulio aus Italien treffen. Bisher meisterte Kallenbach seine Aufgaben mit Bravour und seine Gegner mussten unverrichteter Dinge wieder die Heimreise antreten – manche von ihnen waren noch nicht einmal richtig im Ring angekommen, als ihnen von Kallenbach schon die Lichter ausgeknipst wurden.

Piergiulio ist in Deutschland ein noch eher unbeschriebenes Blatt, hat dafür in seinem Heimatland Italien schon einige Titel sammeln können und die Reise nach Plauen wird dieser garantiert nicht zum Spaß unternehmen. Nur der Titel ist es, was für Piergiulio zählt und mit nichts weniger möchte er wieder die Heimreise antreten. Sofern er in der Höhle des Löwen bestehen wird, denn Plauen liegt nur gut 70 Kilometer von Pössneck entfernt und da werden einige Fans aus der Heimat von Kallenbach mit dabei sein um ihrem Champion zu unterstützen.

WKU-DM: Weiland & Jung wollen Titel

Zwei nationale Titelkämpfe der WKU wird es zudem an diesem Abend noch geben, bei denen zwei Kämpfer ganz besonders glänzen möchten. Allen voran der Chemnitzer Daniel Jung, welcher mit Denis Ademi aus Oldenburg eine ganz harte Nuss zu knacken hat. Mit vier Siegen aus fünf Kämpfen ist es natürlich keine schlechte Bilanz die Jung bisher vorzuweisen hat. Allerdings nicht vergleichbar mit dem, was Ademi schon auf dem Buckel hat. Dieser ist sicherlich auf Grund der deutlichen Zahl von mehr bestrittenen Kämpfen als Favorit anzusehen und dieser Rolle wird er auch erst einmal gerecht werden müssen. Für Jung hingegen bedeutet dieser Titelkampf natürlich eine große Chance. Ein Sieg und weitere, vor allem höhere, Aufgaben werden dann auf den Chemnitzer zukommen.

Die weiße Weste des Hallensers Theo Weiland soll auch nach dem 14. Oktober noch weiter Bestand haben. Sollte dem so sein, dann wäre Weiland auch gleichzeitig der neue Deutsche Meister der WKU. Diesen Titel hält bisher noch Luka Touon und dieser ist nicht gewillt, Weiland das Feld bzw. den Ring kampflos zu überlassen. Kehrte der Düsseldorfer doch gerade erfolgreich von der Amateur-WM der WKU zurück. Das der Titelgewinn von Touon nicht von ungefähr kommt, das möchte der Schützling von Alex Kamanis in Plauen eindrucksvoll unter Beweis stellen. Tatsachen die Weiland wohl kaum interessieren werden. Vielmehr ist der Hallenser dafür bekannt auch vermeintlich kleine Unachtsamkeiten bei den Gegnern böse zu bestrafen. In jedem Fall werde hier zwei äußerst talentierte und dazu noch junge Kämpfer in den Ring steigen die beide ein hohes Tempo gehen können und mit Offensivaktionen keinesfalls geizen – eben nach dem Geschmack der Zuschauer.

Der Sturm weht ein letztes Mal

In Plauen wird es neben den Titelkämpfen zudem zum Abschied von Nikita „Der Sturm“ Pankraz aus Oldenburg kommen. Dass dieser schon seit geraumer Zeit mit dem Abschied vom aktiven Geschehen liebäugelt, ist ja bekannt. Geplant war ursprünglich ein Duell gegen Neil Aquino, welches in Bremen hätte stattfinden soll, es dann aber doch nicht tat. Dafür wird Pankraz es in Plauen mit einem alten Bekannten zu tun bekommen. Max Schlegel aus Gera, welcher seine Zelte auch phasenweise in Hamburg aufgeschlagen hat, wird erneut gegen Pankraz in den Ring steigen. Das erste Duell der beiden konnte der Oldenburger für sich entscheiden, weshalb Schlegel die Chance zur Revanche natürlich nur allzu gerne ergreifen möchte. Wird der Geraer zum Stolperstein beim letzten Gang von Nikita Pankraz werden?

1.Vogtländer Fight Night
14. Oktober 2017
Einheit Arena, Plauen


Einlass: 17.00 Uhr
Beginn: 18.30 Uhr


WKU-Weltmeisterschaft / K-1
John Kallenbach vs. Paolucci Piergiulio

WKU-Deutsche Meisterschft / K-1
Daniel Jung vs. Denis Ademi

WKU-Deutsche Meisterschaft / K-1
Theo Weiland vs. Luka Touon

K-1
Nikita Pankraz vs. Max Schlegel
Erik Marhula vs. Tufan Calisir
Omid Rezaiee vs. Florian Sulejmani
Jannis Gabrielidis vs. Gerardo Atti
Bagir Babacade vs. Justin Pulka
Tizian Schülbe vs. Alexander Welker

Boxen
Marcel Thomas vs. Christian Röhrborn

MMA
Marten Schulze vs. Karim Touati