UFC News

UFC Austin: Cerrone gegen Medeiros im Hauptkampf

Donald "Cowboy" Cerrone (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

UFC Austin am 18. Februar hat seinen Hauptkampf. Die UFC Fight Night 126 wird dabei von Donald „Cowboy“ Cerrone angeführt, der seine Rückkehr ins Leichtgewicht verschiebt und vorher noch auf Yancy Medeiros trifft.

2017 war ein Jahr zum Vergessen für den „Cowboy“ Donald Cerrone (32-10 (1)). Anstatt noch einmal seinen Hut in den Ring für einen Titelkampf zu werfen, musste Cerrone das Jahr ohne einen Sieg beenden und wurde dabei in drei Kämpfen sogar zwei Mal ausgeknockt. Zuletzt wurde er von Darren Till in Danzig in der ersten Runde gestoppt. Eine so deutliche Niederlage, die Cerrone dazu brachte, eine Rückkehr ins Leichtgewicht anzukündigen. Diese scheint vorerst vom Tisch.

Denn in Austin trifft er auf ein weiteres Weltergewicht in Yancy Medeiros (15-4 (1)). Der Hawaiianer könnte dabei den zweiten „Cowboy“ nacheinander aus dem Sattel werfe. Bei UFC 218 lieferte er sich bereits mit Alex Oliveira ein furioses Duell und gewann durch Knockout in der dritten Runde. Der 30-Jährige ist seit seinem Wechsel aus dem Leichtgewicht in drei Kämpfen ungeschlagen und holte dabei noch Siege über Erick Silva und Sean Spencer. Gegen Cerrone steht er in seinem ersten Hauptkampf.

Ebenfalls neu im Programm ist ein Frauen-Duell zwischen Marion Reneau (8-3-1) und Tonya Evinger (19-6 (1)). Evinger kehrt dabei ins Bantamgewicht zurück, wo sie bereits den Invicta-FC-Titel halten konnte. Die 36-Jährige gab im Juli ihr Octagon-Debüt gegen Cristiane „Cyborg“ Justino und unterlag in der dritten Runde. Reneau blieb in ihren letzten drei Kämpfen ungeschlagen, besiegte dabei aber Kämpferinnen aus den Niederungen der Gewichtsklasse und holte gegen Bethe Correia nur ein Unentschieden.

Das Programm für Austin sieht derzeit wie folgt aus:

UFC Fight Night 126
18. Februar 2018
Austin, Texas, USA

Donald Cerrone vs. Yancy Medeiros
Derrick Lewis vs. Marcin Tybura
Sage Northcutt vs. Thibault Gouti
Tonya Evinger vs. Marion Reneau
Ray Borg vs. Brandon Moreno