UFC News

UFC 217 Bonuszahlungen: Neue Champions sahnen ab

Georges St. Pierre (Foto: Florian Sädler)

UFC 217 konnte auf ganzer Linie überzeugen und dank der zahlreichen starken Leistungen der Kämpfer, fiel es der UFC schwer, die Gewinner der traditionellen „Fight Night“-Boni zu bestimmen. Wie UFC-Präsident Dana White nach der Veranstaltung bekannt gab, verzichtete man deshalb auf die Vergabe eines „Fight of the Night“-Awards, um stattdessen fünf „Performance of the Night“-Awards zu vergeben, wobei drei davon auf 50.000 US-Dollar und zwei auf 25.000 US-Dollar dotiert waren.

Über einen Bonus von 50.000 US-Dollar darf sich Georges St. Pierre freuen. Der Kanadier kehrte nach vier Jahren Auszeit ins Octagon zurück und nahm Michael Bisping im Hauptkampf der Veranstaltung in einem spannenden Duell den UFC-Titel im Mittelgewicht ab, indem er ihn per Rear-Naked Choke schlafen schickte.

TJ Dillashaw konnte Rivale Cody Garbrandt in der zweiten Runde K.o. schlagen und sich damit den UFC-Titel im Bantamgewicht zurückholen. Auch er wurde mit 50.000 US-Dollar belohnt.

Im dritten Titelkampf des Abends sorgte Rose Namajunas für eine große Überraschung, als sie Langzeit-Championesse Joanna Jedrzejczyk mit Schlägen stoppen und vom Thron schubsen konnte. Die 25-Jährige kassierte für diese starke Leistung ebenfalls 50.000 US-Dollar.

Jeweils 25.000 US-Dollar bekamen Ovince Saint Preux und Ricardo Ramos ausbezahlt. Saint Preux konnte nach zwei verlorenen Runden Corey Anderson im letzten Durchgang mit einem präzisen Headkick stoppen. Ramos schickte Kontrahent Aiemann Zahabi mit einem Spinning Elbow in der dritten Runde schlafen.