UFC News

Trotz höherer Gewichtsklasse: Max Holloway vor extrem hartem Weightcut

Schafft Max Holloway das Gewichtslimit von 155 Pfund? (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Am 7. April will Max Holloway Historisches schaffen: Der UFC-Champion im Federgewicht springt kurzfristig für den verletzten Tony Ferguson ein und erhält die Chance, sich gegen Khabib Nurmagomedov zusätzlich das Gold im Leichtgewicht zu sichern. Obwohl „Blessed“ regelmäßig das Gewichtslimit von 145 Pfund erreicht, wird es für ihn alles andere als leicht, in einer Woche auf 155 Pfund abzukochen. Aus diesem Grund wollte er den anstehenden Kampf sogar ins Weltergewicht verlegen.

Zuletzt stand Max Holloway im Dezember 2017 im Käfig, als er bei UFC 218 Jose Aldo zum zweiten Mal bezwang und seinen Titel im Federgewicht verteidigte. Seitdem hielt ihn eine Verletzung am Knöchel vom Trainieren ab, was zu einer Gewichtszunahme führte. Diese könnte nun zum Problem für ihn werden. Nur eine Woche vor UFC 223 sprang „Blessed“ für den verletzten Tony Ferguson ein und bekommt es im Leichtgewicht mit Khabib Nurmagomedov zu tun. Die erste große Hürde vor dem Kampf wird das geforderte Gewichtslimit von 155 Pfund sein, wie sein Ernährungsexperte George Lockhart in einem Interview verriet.

„Das ist riesig für Max und ehrlich gesagt wäre es so leicht zu sagen ‚Nein Mann, er kann das nicht’“, so Lockhart. „Aber der Junge, ich weiß, dass er es will. Ich weiß, dass Max es will. Er freut sich wirklich darauf. Er muss so viel Gewicht machen, aber er freut sich darauf. Es ist, als hätte er eine Aufgabe. Er sagt einfach ‚Lass uns das machen’ und ich so ‚Alles klar’“.

Zwar verriet Lockhart nicht, wie viel Gewicht Holloway bis Freitag verlieren muss, verglich die anstehende Woche jedoch mit seinen bisherigen Erfahrungen. „Es ist genauso viel wie der größte Cut, den ich je gemacht habe. Es ist genau die gleiche Anzahl wie bei dem größten Cut, den ich in meinem Leben je gemacht habe.“ Dennoch schätzt er die Erfolgsaussichten gut ein: „Die Art und Weise, wie er das letzte Mal Gewicht abgekocht hat zeigt mir, dass der Junge ein Tier ist. Und er ist sehr diszipliniert, also sind wir die Sache angegangen. Ich weiß, dass Max das machen wird, was er machen muss.“

Aufgrund seines Gewichts versuchte Holloway sogar, den Kampf ins Weltergewicht zu verschieben. Um nach UFC 223 wieder einen aktiven Champion im Leichtgewicht zu haben lehnte die UFC dies jedoch ab.

UFC 223 steigt am 7. April im Barclays Center in Brooklyn. Neben dem Titelkampf im Leichtgewicht wird Rose Namajunas ihren Gürtel im Strohgewicht gegen die vorherige Championesse Joanna Jedrzejczyk verteidigen.