UFC News

TJ Dillashaw: „Demetrious Johnson kann nicht mehr wegrennen“

TJ Dillashaw (Foto: Florian Sädler)

Mit einem K.o.-Sieg über Rivale Cody Garbrandt hat sich TJ Dillashaw bei UFC 217 das UFC-Gold im Bantamgewicht zurückgeholt. In seinem nächsten Kampf möchte der 31-Jährige jedoch nicht zwingend seinen Titel verteidigen. Vielmehr hat es Dillashaw auf ein Duell mit Demetrious Johnson abgesehen.

„Demetrious kann vor einem Kampf nicht wegrennen, es ist zu groß“, sagte Dillashaw auf der Pressekonferenz nach UFC 217. „Er hat seinen Rekord gebrochen und konnte sich auf die Schulter klopfen. Jetzt lass uns etwas Geld verdienen. Er redet darüber, wie er Millionen-Fights haben will. Stell dich, sei ein Mann deines Wortes und lass uns diesen Kampf zustande bringen. Er ist ein schlauer Kämpfer, er ist clever. Er weiß, dass das ein sehr harter Kampf gegen mich werden wird.“

Ein Duell zwischen Dillashaw und Johnson war erst vor wenigen Monaten im Gespräch. Als Cody Garbrandt verletzungsbedingt einen Kampf gegen Dillashaw bei UFC 200 absagen musste, bemühte sich Dillashaw nämlich um ein Duell gegen den langjährigen Titelträger im Fliegengewicht. Johnson lehnte jedoch mit der Begründung ab, dass es andere Herausforderer im Fliegengewicht gebe und Dillashaw nie in der Gewichtsklasse gekämpft hat.

Wenige Monate später hat sich Dillashaw nun das Gold im Bantamgewicht gesichert. Ein Super-Fight zwischen ihm und Johnson würde mit Sicherheit für Aufsehen sorgen und Johnson damit den lange geforderten Gehaltsscheck in Millionenhöhe bringen. Das sieht auch UFC-Präsident Dana White so.

„Er (Johnson) schreit seit langer Zeit nach einem großen Kampf“, sagte White. „Jetzt hat er ihn. Ihr wisst, dass ich dafür bin, weil ich den Kampf schon einmal zustande bringen wollte. Aber jetzt ist es noch besser, da beide einen Titel haben.“

Doch auch im Bantamgewicht mangelt es Dillashaw nicht an Gegnern. Vor allem der Gewinner aus dem Kampf zwischen Dominick Cruz und Jimmie Rivera bei UFC 219 am 30. Dezember dürfte gute Argumente für eine Chance auf den UFC-Titel liefern.

„Wir werden sehen, was mit Dominick Cruz und Jimmie Rivera passiert, das ist ein harter Kampf“, sagte Dillashaw. „Ich denke, dass Cruz es in dem Kampf nicht leicht haben wird.“