MMA Deutschland

Tassilo Lahr: „Ich kämpfe gegen jeden“

Tassilo Lahr (Foto: Nazariy Kryvosheyev)

Mit einem Rear-Naked Choke in der ersten Runde bezwang Tassilo Lahr bei Sprawl & Brawl 6 am vergangenen Wochenende den kurzfristig eingesprungenen Frank Kortz. Der erst 23-Jährige sicherte sich damit nicht nur seinen dritten Sieg in Folge, sondern auch die Europameisterschaft der ASFO im Schwergewicht.

Das Schwergewicht ist und bleibt mein neues zu Hause“, bestätigt Tassilo Lahr (12-5) auch nach diesem Kampf. Ursprünglich sollte der Europameisterschaftstitel zwischen ihm und dem Serben Adnan Alić (4-9) ausgefochten werden. Als dieser kurzfristig absagte, sprang der Hamburger Frank Kortz (5-3) ein.

Der „Thai Tank“ hatte aber auch mit diesem neuen Gegner keine Probleme, verlagerte den Kampf zweimal schnell auf den Boden, wo seine Stärken liegen, und holte sich dort beim zweiten Mal dann auch den Sieg durch Aufgabe: „Ich kann überall kämpfen, aber mein Kampfstil ist eben, direkt den Takedown zu holen und Ground and Pound. Das war der Gameplan und das wird auch weiterhin so sein.“

Mit dieser dominanten Vorstellung setzte der Mannheimer die Siegesstrecke fort, auf der er sich seit seiner Rückkehr aus einer längeren verletzungsbedingten Auszeit im April dieses Jahres befindet und kann sich bereits den dritten Sieg in Folge in diesem Jahr gutschreiben. Einen weiteren Kampf will er dieses Jahr noch bestreiten, kündigt aber für kommendes Jahr große Neuigkeiten an: „Ich habe noch einige große Dinge geplant. Wenn mein letzter Kampf in diesem Jahr vorbei ist, kommt die Bombe raus“, so Lahr. 

Das komplette Interview mit seiner Einschätzung des Kampfes bei Sprawl&Brawl, dem kurzfristigen Gegnerwechsel und seinen Zukunftsplänen gibt es hier: