Vorberichte

Stekos Fight Night: Ilbay verteidigt GBU-WM, Soldic boxt wieder

Bereit für die Titelverteidigung: Deniz Ilbay. (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Am 18. November steht im Burg Wächter Castello von Düsseldorf die nächste Ausgabe der Stekos Fight Night an. Neben Michael Smolik und Marie Lang, werden auch Deniz Ilbay und Roberto Soldic an den Start gehen. ranFIGHTING überträgt die komplette Veranstaltung live, SAT.1 zeigt ab 22.55 Uhr die Hauptkämpfe.

„El Pistolero“ Deniz Ilbay (18-1, 9 K.o.) steigt wieder in den Ring. Der Kölner, der von seinem Vater Garip Ilbay trainiert wird – der u.a. auch Vincent Feigenbutz coacht, wird seinen GBU-Weltmeistertitel im Weltergewicht aufs Spiel setzen. Als Kontrahent steht Domenico Urbano (26-5-1, 11 K.o.) dem 22-jährigen Deutschen gegenüber.

Dieser reist aus Italien an und konnte drei seiner letzten fünf Auftritte siegreich gestalten. Mit 41 Jahren und über 30 Kämpfen ist er ein erfahrener Boxer, der Ilbay auf die Probe stellen will. Zudem konnte er 2004 die EBU-Europameisterschaft gewinnen und insgesamt viermal verteidigen.

Ilbay selbst hat nach seinem USA-Auftritt 2016 und der damit verbundenen ersten Karriereniederlage nur zwei Monate darauf die WM nach Version der WBF in Namibia an sich reißen können. Es folgte der GBU-Titelgewinn – jener Titel, der am 18. November auf dem Spiel stehen wird.

Ilbay Sr. sieht in seinem Sohn das Potential, in den nächsten Jahren an die Weltspitze zu kommen, wie er gegenüber den Kollegen von ranFIGHTING erklärte. Zudem kann er sich einen Knock-out gegen den Italiener vorstellen: „Deniz hat einen Punch, mit dem er fast jeden auf die Bretter schicken kann.“

Nach Begegnungen in Potsdam, Namibia oder Las Vegas, wird Ilbay jetzt nahe der Heimat antreten, im benachbarten Düsseldorf. Ein klarer Heimvorteil für ihn gegen den Italiener.

MMA-Veteran Roberto Soldic (3-0, 3 K.o.) streift erneut die Boxhandschuhe über, um gegen Slavisa Simeunovic (29-26, 26 K.o.) ins umseilte Viereck zu steigen. Bisher konnte Soldic all seine Kontrahenten vorzeitig auf die Bretter schicken und will seine 100%-K.o.-Quote auch im vierten Kampf aufrechterhalten. Gegen den deutlich erfahreneren Bosnier soll es gelingen. Auch wenn der 38 Jährige schon 55 Kämpfe auf dem Buckel hat, so hat er 26 davon verloren, 20 durch Knock-out. Auch das Alter spielt eine wichtige Rolle, besonders da Soldic zuletzt im MMA bei Cage Warriors eine hervorragende Figur machen konnte. Mit einem weiteren Erfolg wird der 22-Jährige Düsseldorfer weitere Angebote an Land fischen können. Trotzdem darf er den alten Hasen aus Bosnien nicht unterschätzen.

Nina Meinke (5-1, 2 K.o.) wird nach ihrer ersten Karriereniederlage gegen die Irische WBA-Championesse Katie Taylor erstmals wieder in den Ring steigen. Sie trifft auf die deutlich erfahrenere Grecia Nova (15-26-4, 6 K.o.) aus der Dominikanischen Republik und bekommt dabei die Chance um die Interconti-Titel der WIBF und GBU zu boxen.

Münchens K.o.-Maschine Michael Smolik wird seinen WM-Titel der WKU gegen Glory- und Superkombat-Veteran Daniel Sam aus Großbritannien verteidigen. WKU-Weltmeisterin Marie Lang trifft auf die Glory-erfahrene Kanadierin Jessica Gladstone (GNP1.de berichtete).

Stekos Fight Night
18. November 2018
Burg Wächter Castello, Düsseldorf

WKU-Weltmeisterschaft / K-1
Michael Smolik vs. Daniel Sam

WKU-Weltmeisterschaft / Kickboxen
Marie Lang vs. Jessica Gladstone

GBU-Weltmeisterschaft / Boxen
Deniz Ilbay vs. Domenico Urbano

Ehmir Ahmatovic vs. Artsiom Charniakevic

WIBF & GBU intercontinental Meisterschaft.
Nina Meinke vs. Grecia Nova

Kai Robin Havnaa vs. Ramazi Gogichashvili
Flamur Mehmeti vs. Yassine Habachi

Deutsche Meisterschaft K1 Kickboxen
Christina Puffert vs. Juliane Werner

Roberto Soldic vs. Slavis Simeunovic