UFC News

Shevchenko nach Niederlage bei UFC 215: „Ich habe den Kampf gewonnen“

Valentina Shevchenko (Foto: Zuffa LLC)

Nur knapp konnte sich Amanda Nunes in der Nacht zum Sonntag durch geteilten Punktrichterentscheid gegen Valentina Shevchenko durchsetzen und damit ihren UFC-Titel im Bantamgewicht der Frauen verteidigen. Zahlreiche Beobachter bewerteten das Ergebnis als Fehlentscheidung. So auch Shevchenko selbst.

„Ich verstehe echt nicht, wie der Sieg an die gegnerische Seite gehen konnte“, so Shevchenko im Interview nach dem Kampf. „Wegen zwei Takedowns in fünf Runden? Sie hat mich nicht mit einem Schlag getroffen. Nichts Signifikantes. Schaut euch ihr Gesicht an. Ihre Nase ist rot von meinen Schlägen. Warum ist sie noch Titelträgerin? Ich verstehe es nicht. Selbst als ich auf dem Boden war, trat ich sie aus der Rückenlage hart getreten.“

Ein Punktrichter wertete das Duell nach fünf Runden mit 47:48 Punkten für Shevchenko, die beiden anderen sahen Nunes mit 48:47 vorne. Im Kampf ging Nunes Anfangs mit Low Kicks nach vorne, wurde dann aber häufig mit explosiven Angriffen konfrontiert. Im letzten Durchgang konnte Nunes auf den Punktrichterzetteln mit zwei erfolgreichen Takedowns noch einmal kampfentscheidende Akzente setzen.

„Ich werde definitiv den nächsten Kampf gewinnen“, sagte Shevchenko selbstsicher. „Ich habe diesen Kampf gewonnen und kann absolut nicht nachvollziehen, dass die Punktrichterentscheidung an die andere Seite gegangen ist.“

Ob die beiden Bantamgewichte in naher Zukunft noch einmal aufeinandertreffen werden, bleibt abzuwarten. Im März 2016 standen sich beide nämlich schon einmal gegenüber. Damals holte sich Nunes, die zum damaligen Zeitpunkt noch keinen Titel hielt, einen einstimmigen Punktsieg. Damit steht es jetzt zwei zu null zwischen den beiden Damen. Auf dem Papier besteht somit theoretisch kein Bedarf an einem zeitnahen dritten Duell.