MMA Restliche Welt

Roger Huerta feiert Bellator-Comeback gegen Benson Henderson

Roger Huerta (Mitte) ist zurück bei Bellator (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Siebeneinhalb Jahre nach seinem letzten Kampf für die Organisation ist Roger Huerta zurück bei Bellator. Der 34-Jährige kündigte bei der gestrigen Ausgabe der MMA Hour überraschend sein Comeback an und trifft in Budapest bei Bellator 196 auf den früheren UFC-Champion Benson Henderson. Der neue Hauptkampf ist einer Verletzung von James Gallagher geschuldet.

Man sieht sich immer zwei Mal im Leben. Das gilt auch für Roger Huerta (24-9-1 (1)). Nach mehr als sieben Jahren, in denen Huerta hauptsächlich in Asien für One Championship in den Käfig trat, kehrt der einstige MMA-Superstar zu Bellator zurück. Huerta galt 2006 als UFC-Kämpfer mit Mainstream-Potenzial, nachdem er seine ersten sechs UFC-Kämpfe eindrucksvoll gewann, und war der erste MMA-Kämpfer auf der Titelseite der Sports Illustrated. Später überwarf er sich mit der UFC, die ihn daraufhin ein Jahr lang in keinem Kampf ansetzte.

Nach einer Niederlage gegen Gray Maynard durfte er die UFC schließlich verlassen und unterschrieb bei Bellator, wo er jedoch nicht an vergangene Erfolge anknüpfen konnte und nach nur einem Sieg und Niederlagen gegen Pat Curran und Eddie Alvarez wieder in der Versenkung verschwand und 2012 bei One Championship unterschrieb. Huerta trat zuletzt in Dubai an und holte sich gegen den TUF-Finalisten und zweifachen UFC-Kämpfer Hayder Hassen einen Sieg durch Disqualifikation.

In seinem Bellator-Comeback trifft Huerta auf den früheren UFC-Champion Benson Henderson (24-8). Henderson verließ die UFC Anfang 2016 nach viereinhalb Jahren, in denen er 2012 den Titel gegen Frankie Edgar gewann und ihn im Rückkampf sowie gegen Nate Diaz und Josh Thomson verteidigte. Bei Bellator kämpfte sofort um den Titel im Weltergewicht und unterlag Andrey Koreshkov.

Anschließend wechselte er zurück ins Leichtgewicht und feierte gegen Patricio Freire seinen einzigen Sieg in der neuen Organisation, nachdem sich der Brasilianer das Bein brach. Zuletzt musste sich „Smooth“ Freires Bruder Patricky und davor dem damaligen Champion Michael Chandler im Titelkampf jeweils geteilt nach Punkten geschlagen geben.

Bellator 196 findet am 6. April in der ungarischen Hauptstadt Budapest statt. Ursprünglich sollte das irische Talent James Gallagher hier im Hauptkampf auf Adam Borics treffen, doch Gallagher brach sich in der Vorbereitung die Hand und musste den Kampf wieder absagen.

Das bisher bekannte Programm im Überblick:

Bellator 196
6. April 2018
Budapest, Ungarn

Benson Henderson vs. Roger Huerta
Denise Kielholtz vs. Lena Ovchynnikova
Brian Moore vs. Giorgio Belsanti
Mehmet Yüksel vs. Norbert Növenyi Jr.