UFC News

Neil Magny spendet 15.000 Dollar seiner Kampfgage an krankes Mädchen

Neil Magny (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Ganze 15.000 US-Dollar wird Neil Magny nach seinem Kampf bei der UFC Fight Night in Liverpool am Sonntag einem guten Zweck zukommen lassen. Das Geld geht an die Familie eines Mädchens, das unter einer seltenen Nerven.- und Muskelerkrankung leidet.

„Wenn die UFC einen Gegner für mich für den 27. Mai findet, werde ich 15.000 Dollar meiner Kampfgage spenden, um dem kleinen Mädchen und ihrer Familie zu helfen“, schrieb Magny Anfang Mai auf Instagram, kurz nachdem sein ursprünglich geplanter Gegner Gunnar Nelson den Kampf bei UFC Liverpool verletzungsbedingt absagen musste.

Wenige Tage später konnte die UFC einen Ersatzgegner für Magny finden. Der Brite Craig White springt für Nelson ein und ermöglicht Magny damit die Spende.


„Ich habe über dieses Mädchen und ihre Krankheit auf ihrer GoFundMe-Seite gelesen und realisiert, in was für einer drastischen Situation sich ihre Familie befindet“, sagte Magny, der sich bereits mit der Mutter des Mädchens getroffen hat und auch nach dem Kampf Zeit mit der Familie verbringen möchte. „Das hat mich echt inspiriert, in die Tasche zu greifen und mehr zu geben, als ich je gegeben habe.“

Gespendet habe Magny in der Vergangenheit nämlich bereits häufiger. Nur habe es sich dabei um deutlich kleinere Geldbeträge gehandelt.

„Wenn ich mir das alles anschaue, bin ich dankbar und gesegnet, kämpfen zu können“, sagte Magny. „Aber dieses Mädchen kämpft wortwörtlich um ihr Leben und ich muss einfach mit einer Spende helfen.“

UFC Liverpool findet am Sonntagabend in der Echo Arena statt. Die Veranstaltung wird ab 19 Uhr live auf ranfighting.de übertragen.