MMA Deutschland

M-1 Challenge 85: Pütz im Duell mit Bellator-Veteran Zayats

Stephan Pütz (Foto: M-1 Global)

Ein halbes Jahr ist es her, seit Stephan Pütz im Titelkamp Rashid Yusupov unterlag. Nun will der Kämpfer vom MMA Spirit eine neue Chance. Um die zu bekommen, muss er jedoch erst einmal an Mikhail Zayats vorbei. Die Halbschwergewichte treffen am 10. November in Moskau aufeinander.

Eigentlich war alles für die Rückkehr des Königs vorbereitet. Nach einem umstrittenen Titelverlust gegen Viktor Nemkov und zwei Erfolgen über Andrey Seledtsov und Marcus Vinicius Lopes wollte sich Stephan Pütz (15-3) im Februar „seinen“ Titel im Halbschwergewicht von M-1 Global zurückholen. Nur hatte der Titelverteidiger Rashid Yusupov da etwas dagegen und stoppte den deutschen „T-800“ in der dritten Runde. Die erste vorzeitige Niederlage für den 30-Jährigen, der nun um eine erneute Chance gegen Yusupov kämpft.

Der erste Schritt dahin heißt Mikhail Zayats (23-8). Der 35-Jährige gehörte bereits vor elf Jahren zum Kader von M-1 und ging seine ersten Profi-Schritte in der Organisation. Anschließend verschlug es den Russen über den halben Erdball, bevor er 2013 bei Bellator unterschrieb. Neben einem Sieg über Renato „Babalu“ Sobral konnte sich Zayats immerhin in ein Turnierfinale vorkämpfen, unterlag dort aber Emmanuel Newton und ein Jahr später Muhammed Lawal. Damit schien seine MMA-Karriere bereits beendet. Erst vor wenigen Wochen meldete sich der Russe zurück und gewann sein Comeback gegen den Finnen Marcus Vänttinen nach Punkten.

Zayats und Pütz messen sich im Rahmen der 85. M-1 Challenge, die am 10. November in Moskau stattfindet.