MMA Deutschland

KSW 44: Martin Zawada stellt sich Michal Materla in den Weg

Martin Zawada und Michal Materla kämpfen bei KSW 44 am 9. Juni gegeneinander (Fotos: Dorian Szücs/GNP1.de)

Im März gab Martin Zawada nach fast zehn Jahren sein Comeback bei der polnischen Top-Organisation KSW und feierte im Rückkampf den zweiten Sieg über Publikumsliebling Lukasz „Juras“ Jurkowski. Darauf will Deutschlands MMA-Pionier nun aufbauen und kehrt am 9. Juni bei KSW 44 in den Käfig zurück. Dabei trifft er in Gdansk auf Ex-Champion Michal Materla.

Martin Zawada (28-14-1) ist endgültig zurück im Konzert der Großen. Nachdem der 34-Jährige im März noch von KSW verpflichtet wurde, um dem zurückgekehrten Publikumsliebling Lukaszs Jurkowski eine langersehnte Revanche zu ermöglichen, machte der „King Kong“ aus Düsseldorf das Beste aus der Situation und lieferte sich nicht nur einen wilden Kampf gegen „Juras“, sondern stoppte ihn auch nach der ersten Runde.

Nach seinem Titelerfolg bei der polnischen Liga PLMMA und dem Knockout gegen Andreas Kraniotakes im GMC-Titelkampf Anfang 2017 der dritte vorzeitige Erfolg in den letzten vier Kämpfen für den Düsseldorfer MMA-Pionier, der derzeit scheinbar seinen zweiten Frühling im Käfig erlebt. Nachdem er in Jurkowski bereits einen ehemaligen Champion bezwingen konnte, stellt er sich nun dem nächsten früheren KSW-Titelträger in den Weg.

Kurz nachdem Zawada in Wroclaw seinen Sieg feiern konnte, endete der Abend für Michal Materla (25-6) in einem Fiasko. Der 34-Jährige stellte sich dem früheren UFC-Mittelgewicht Scott Askham und wurde durch harte Kicks zum Körper schon nach 69 Sekunden gestoppt. Damit verbaute sich Materla auch vorerst die Chance auf eine weitere Regentschaft im Mittelgewicht.

Der langjährige KSW-Champion hatte seinen Titel Ende 2015 an Mamed Khalidov verloren und sich anschließend mit drei Knockouts, unter anderem gegen die UFC-Veteranen Rousimar Palhares und Paulo Thiago, wieder in Richtung Titel vorgekämpft. Zusammen mit Khalidovs möglichem Abgang von KSW wäre es die Gelegenheit schlechthin gewesen, sich wieder einen Gürtel um die Hüfte zu schnallen.

Das Programm im Überblick:

KSW 44
9. Juni 2018
Gdansk, Polen

Mariusz Pudzianowski vs. Karol Bedorf

Titelkampf im Federgewicht
Kleber Koike Erbst vs. Marcin Wrzosek

Martin Zawada vs. Michal Materla
Tomasz Oswiecinski  vs. Erko Jun
Paul Redmond vs. Gracjan Szadzinski