UFC News

Khabib vor UFC 223: Ich hätte den Kampf nicht angenommen.

Khabib Nurmagomedov (Foto: Mark Bergmann/GNP1.de)

Kurzfristig einen Kampf annehmen ist eine Sache. Als Champion einen Kampf trotz Verletzung und ohne Vorbereitung gegen einen ungeschlagenen Kämpfer einer höheren Gewichtsklasse annehmen, eine ganz andere. Zwar ist Khabib Nurmagomedov seinem Gegner Max Holloway für die Annahme dankbar, aber der Dagestaner stellt klar: „Ich hätte es nicht gemacht.“

„Mir ist mein Vermächtnis wichtig“, sagte Nurmagomedov am Montag in der MMA Hour. „Ich will nicht des Geldes wegen kämpfen. Ich kämpfe nicht für das Geld. Jeder ist da unterschiedlich. Wenn die UFC ein Problem hat, ist es ein UFC-Problem. Ich muss mich nur um Khabib kümmern. Um mein Vermächtnis. Warum sagt jemand sechs Tage vor einem Kampf zu? Ich würde das nicht machen.“

Nurmagomedov hätte ursprünglich bei UFC 223 gegen Tony Ferguson kämpfen sollen, doch der Interims-Champion riss sich bei einem PR-Termin der UFC das Innenband und sagte den Kampf am Sonntag ab. Stattdessen springt nun Federgewichts-Champion Max Holloway ein. Ohne Vorbereitung, ohne auskurierte Knöchelverletzung und mit jeder Menge Gewicht, dass der Hawaiianer noch loswerden muss. Die Vorzeichen sprechen klar für den Dagestaner, doch der „Eagle“ will seinen Gegner nicht unterschätzen.

„Ich hatte am Anfang Angst beim Gedanken daran. Ich will ihn nicht unterschätzen. Er hat eine Serie von zwölf Siegen in der UFC. Er ist einer der besten, der jemals in der UFC gekämpft hat. Ich will auch nicht daran denken, ob das ein leichterer Gegner für mich ist als Ferguson. Ich glaube das nicht. Wenn sie kämpfen würden, Max würde Tony vor große Probleme stellen.“

Trotz Dankbarkeit Holloway gegenüber wird der ungeschlagene Dagestaner sich im Käfig nicht zurückhalten und wieder Vollgas geben. Nurmagomedov ist zuversichtlich, dem Champion die Grenzen aufzuzeigen und sich in Brooklyn zum neuen Weltmeister im Leichtgewicht zu krönen.

„Er will für Geld kämpfen. Ich respektiere ihn, er ist nicht umsonst Champion bei 145 Pfund. Aloha Max. Aber keiner ist so wie ich. Keiner hat bisher mit Max gerungen. Er betritt jetzt ein neues Territorium, ein neues Kampfgewicht, trifft neue Bestien. Alles wird anders sein.“