Ergebnisse

Invictus Newcomer II: Belaidi und Petzke holen DM-Titel

Die Shedhalle von Pößneck verwandelte sich am vergangenen Samstag erneut in eine Kampfsport-Arena. Hatte man im vergangenen Jahr ein beachtliches Debüt an den Tag gelegt, wollte man heuer noch einen drauf setzen. Zumal es für zwei Lokalmatadore um nationale Titelehren ging.

WKU-DM: Belaidi verteidigt erfolgreich

So ein richtiges Super-Schwergewicht ist der Schwenninger Robin Belaidi eigentlich nicht und trotzdem hält der Schützling von Andy Becker mittlerweile drei nationale Titel in zwei verschiedenen Verbänden. Dass er da auch zu Recht steht, musste er gegen Lokalmatador Christian Müller unter Beweis stellen. Dieser gab vom ersten Gong an Vollgas und drängte Belaidi in die Defensive. Dieser brauchte auch bis in die zweite Runde, um sich auf die Offensivaktionen von Müller einzustellen. Mit zunehmender Kampfdauer gelang das Belaidi auch immer besser und Müller musste seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen.

Doch ganz so einfach sollte es für beide nicht werden, wenn man sich die Wertung der Punktrichter anschaut, die nach Ablauf der fünften Runde das letzte Wort hatten. Für einen der Offiziellen gab es keinen Sieger und dieser erkannte auf ein unentschieden (48-48). Die beiden anderen hatten sich dagegen entschieden und sahen den Sieger in Robin Belaidi, der damit seinen Titel im Superschwergewicht zum ersten Mal erfolgreich verteidigen konnte.

WKU-DM: Petzke behält die Oberhand

Im ersten Titelkampf des Abends standen sich Lokalmatadorin Sarah Bloß und die Würzburgerin Judith Petzke im Kampf um den nationalen Titel der WKU in der Klasse über 65kg gegenüber. Der deutliche Größenunterschied sollte zunächst keine Rolle spielen, den Bloß ging sofort in die Offensive und versuchte Petzke vor allem mit Lowkicks unter Druck zu setzen. Für die Auftaktrunde ein gutes Mittel, jedoch fand die Würzburgerin ab Runde zwei wesentlich besser in den Kampf und konnte vor allem die Vorteile in der Reichweite besser ausnutzen.

Die Lowkicks von Bloß sollten nicht mehr wie gewohnt zum Einsatz kommen. Wie sich später herausstellte, ging der Lokalmatadorin der Muskel zu, wie man so schön sagt. Zwar versuchte diese im Schlussspurt noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, musste aber anerkennen das Petzke den besseren Tag erwischt hatte, was sich auch in den Wertungen der Punktrichter wiederspiegelte. Mit 49-48, 48-47 und 50-47 sah man einstimmig Judith Petzke in Front.

Die Stimmung vom vergangenen Jahr wurde in jedem Fall getoppt und die Newcomer zeigten gute Leistungen. Allen voran Renan Lazzari aus Nürtingen und der Berliner Birkan Karaoglan. Beide Kämpfer teilten explosive Aktionen aus und man sollte hier nicht vermuten, dass es sich dabei um Newcomer handelte. Beide haben zwar noch einen langen Weg vor sich, doch wenn die Entwicklung stimmt, dann wird man von beiden in der Zukunft sicherlich noch viel erwarten dürfen.

GnP-Fight Night Awards

Kampf des Abends: Renan Lazzari vs. Birkan Karaoglan
K.o. des Abends: Benjamin Frenkel vs. Markus Freischlag

Invictus Newcomer II
19. August 2017
Shedhalle, Pössneck


WKU - Deutsche Meisterschaft / K-1
Robin Belaidi bes. Christian Müller mehrheitlich nach Punkten

WKU - Deutsche Meisterschaft / K-1

Judith Petzke bes. Sarah Bloß einstimmig nach Punkten

K-1
Renan Lazzari bes. Birkan Karaoglan einstimmig nach Punkten
Jay Conner bes. Bagir Jensch geteilt nach Punkten nach Extra Runde
Martin Rach bes. Ilkan Caliskan einstimmig nach Punkten
Adem Kösker bes. Eik Kasper durch T.K.o. in Rd. 3
Martin Röth bes. Carl Schneider mehrheitlich nach Punkten
Mathias Vogel bes. Alexander Welker durch Aufgabe in Rd. 2
Fabio Ferko bes. Edris Sahadati geteilt nach Punkten
Max Kuprin bes. Nico Buchsbaum geteilt nach Punkten
Armin Müller bes. Andre Zeranski geteilt nach Punkten
Marcel Hoffmann bes. Kevin Görke mehrheitlich nach Punkten
Keven Gallen bes. Marco Anger einstimmig nach Punkten
Benjamin Frenkel bes. Markus Freischlag durch R.S.C. in Rd. 2
Fyn Köhler vs. Frido Müller endete unentscheiden
Devina Wendler vs. Emma Joeline Sölle endete unentschieden