MMA CH

Hit FC 4: Drei Titelkämpfe in der Schweiz

Hit FC 4 steht vor der Tür (Quelle: Hit FC)

Hit FC geht in die vierte Runde. Bereits in den ersten drei Veranstaltungen konnte die junge Organisation bekannte Namen wie Christian M´Pumbu, Anderson Silva und Martin Buschkampf verpflichten und sich so schnell einen Namen in der Schweizer MMA-Szene machen. Diesem Ruf wollen sie am 21. Oktober gerecht werden. Bei Titelkämpfen in drei unterschiedlichen Gewichtsklassen sollen die Fans im Schinzenhof Horgen auf ihre Kosten kommen.

Im Hauptkampf des Abends geht es für den Schweizer Lokalmatadoren Vinko Roditi (4-3) um den Gürtel im Federgewicht. Der 28-Jährige vom Team Icon Jiu-Jitsu Geneva ist mit vier Submissions bei vier Siegen als Profi ein absoluter Experte auf der Matte. Auch seine Vielseitigkeit spricht dabei für sich: Jedes Mal zeigte er eine andere Aufgabetechnik, von Armhebel bis zum Toe-Hold. In seinem ersten Kampf überhaupt, konnte er sogar einen technisch sehr anspruchsvollen Gogoplata zeigen.

An diesem Wochenende bekommt er es Steve Polifonte (12-5) zu tun. Der Franzose ist mit 17 Profikämpfen deutlich erfahrener als sein Kontrahent, obwohl auch er seine Karriere im Jahr 2012 startete. Auch er ist mit vier Siegen via Submission auf der Matte nicht zu unterschätzen. Zuletzt war der Kämpfer von der Atch Academy im Mai 2016 aktiv, man darf also gespannt sein, wie er nach dieser langen Pause zurückkommt.

Auch im Mittelgewicht steht das Gold der Organisation auf dem Spiel. Hier dürfen sich die Fans auf ein Duell zwischen dem versierten Grappler Reinier de Ridder (7-0) und dem explosiven Striker Shota Gvasalia (9-3) freuen. De Ridder ist in sieben Kämpfen noch ungeschlagen und entschied alle vorzeitig, fünf davon via Submission. Die meisten seiner Gefechte trug er im deutschsprachigen Raum aus und ist somit den lokalen Fans bereits ein Begriff. Sein Kontrahent Gvasalia ist ein schlagstarker Athlet, der fünf Siege via Knockout vorzuweisen hat.

Den ersten Titelkampf des Abends bestreiten Abdoul Abdouragimov und Aleko Saghliani. Der Franzose Abdouragimov ist in drei Kämpfen als Profi noch ungeschlagen, gewann allesamt durch Submission. Dies muss auch das Ziel gegen Saghlani sein. Der Georgier ist noch ein recht unbeschriebenes Blatt, könnte sich mit einem Sieg jedoch den Gürtel im Weltergewicht sichern und schnell einen Namen machen.

Alle Fans, die nicht live vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, die Veranstaltung im Internet zu verfolgen. Den Link zum Pay-per-View gibt’s hier, während Tickets auf der offiziellen Homepage zu bekommen sind.

Anbei findet ihr das komplette Programm in der Übersicht:

Hit FC 4
21. Oktober 2017
Schinzenhof Horgen

Titelkampf im Federgewicht
Vinko Roditi vs. Steve Polifonte

Titelkampf im Mittelgewicht
Reinier de Ridder vs. Shota Gvasalia

Titelkampf im Weltergewicht
Abdoul Abdouragimov vs. Aleko Saghliani

Garik Shahbabyan vs. Hubert Szymajda
Issey Francis vs. Freddy Alexander
Donovan Panayiotis vs. Sebastien Huot-Marchand
Luke Morton vs. Willem Struik
Alime Arijan vs. Bart Cilissen
Albert I. vs. Mevin van Suijdam
Francisco Mattos vs. Mo Monti
Kevin Guex vs. Wagdi El-Sheik

Die nächsten Veranstaltungen stehen zudem fest: