UFC News

GNP1-Matchmaker: Der Drache fliegt wieder

Lyoto Machida (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Die erste UFC-Show im brasilianischen Belem ist Geschichte, und trotz vieler Punktentscheidungen bot die Fight Night in Lyoto Machidas Heimatstadt den einen oder anderen denkwürdigen Moment. Vom Comeback-Sieg des Lokalmatadoren über einen der einseitigsten UFC-Kämpfe seit Langem bis zu einer Handvoll furioser Knockouts war alles dabei im brasilianischen Norden.

Wir werfen einen kurzen Blick auf die drei besten Leistungen des Abends:

Lyoto Machida
Seit einem schnellen Knockout gegen CB Dollaway im Dezember 2014 hatte Lyoto Machida keinen UFC-Kampf mehr gewonnen. Am Wochenende setzte er sich in fünf Runden haarscharf gegen Eryk Anders durch – nach drei vorzeitigen Niederlagen in Folge eine Wohltat für die Seele des Ex-Champions.

Der überzeugendste Sieg war es entsprechend nicht, mit einer Negativserie wie der seinen im Rücken war der Erfolg aber überlebenswichtig für Machidas Karriere. Im Anschluss forderte „Der Drache“ einen anderen Ex-Weltmeister heraus. Michael Bisping wird womöglich noch einmal ins Octagon steigen, Machida bot sich als Kontrahent an.

Das macht Sinn, denn Bisping verdient nach einer Karriere wie der seinen einen bekannten Gegner, der schlagbar ist. In diese Kategorie fällt Machida mittlerweile, der seinerseits mal wieder einen großen Namen auf dem Resümee gebrauchen könnte. Für UFC London Mitte März wird das wohl nichts mehr, im Frühsommer könnten die beiden Veteranen aber die Fäuste schwingen. Nächster Gegner: Michael Bisping

Valentina Shevchenko
Einen der einseitigsten Kämpfe in der jüngeren UFC-Geschichte gewann am Samstag Valentina Shevchenko. Die Thaiboxerin, die erst im September im Bantamgewicht um den Titel angetreten war, prügelte die Debütantin Priscila Cachoeira neuneinhalb Minuten lang durchs Octagon und ließ dann in Form eines Rear Naked Chokes die Gnade walten, die Ringrichter Mario Yamasaki ihr verwehrte.

Der Pflichtsieg positioniert Shevchenko als mit Abstand bekannteste Kämpferin des neu eingerichteten Fliegengewichts ganz vorne in der Rangordnung. Mit einem deutlich höheren Popularitätsgrad als Championess Nicco Montano dürfte diese als nächste Gegnerin für die Kirgisin beinahe feststehen. Nächste Gegnerin: Nicco Montano

Thiago Santos
„Marreta“ hat wieder zugeschlagen. Zugetreten, besser gesagt, denn das ist, wofür Thiago Santos mittlerweile bekannt und gefürchtet ist. Mit einem Kick zum Körper faltete der brasilianische Thaiboxer einen zähen Anthony Smith zusammen und machte mit Folgeschlägen am Boden den Sack zu.

Das Finish und die unterhaltsamen sechs Minuten zuvor brachten Santos 50.000 Dollar für die „Performance of the Night“ ein. Der Knockout gegen Smith war außerdem der vierte vorzeitige Sieg in Folge für „Marreta“, der damit nach seinem im Sommer 2016 missglückten Kampf gegen Gegard Mousasi bald einen zweiten Vorstoß in die Rangliste unternehmen dürfte. Nächster Gegner: Brad Tavares